162. Jesus Christus, Gottes Lamm

1 Jesus Christus, Gottes Lamm,
ist für unsre Schuld gestorben
hat bezahlt am Kreuzesstamm
und die Freiheit uns erworden:
wer die Sünde wohl bereuet,
wird durch Christi Tod erfreuet.

2 Gott, der selbst die Liebe ist,
prieset seiner Liebe Wunder,
daS sein Sohn, der Herre Christ,
starb für alle Feind und Sünder;
sind wir durch dis Blut Gerechte,
trifft der Zorn nicht mehr die Knechte.

3 Ja, so wir versöhnet sind,
weil der Sohn ist hingegeben,
so wird das erstandne Kind
noch vielmehr uns durch sein Leben
selig machen, die er Brüder
heißt und seines Leibes Glieder.

4 Aber nicht alleine dies,
sondern weil wir sind im Sohne,
welcher selbst den Schlangenbiß
heilet, daß er in uns wohne,
ei, so rühmen auch wir Sünder,
daß wir nun find Gottes Kinder.

5 Hochgelobet, sagen wir
Vater! in dem Himmel oben;
siehe, wie die Sünd allhier
in uns will noch immer toben.
Wollest, Herr! den Geist uns geben,
daß wir ewig in der leben.

Text Information
First Line: Jesus Christus, Gottes Lamm
Author: J. J. Breithaupt, 1658-1732
Language: German
Publication Date: 1872
Topic: Passionslieder; Passion Songs
Notes: Mel Liebster Jesu, wir sind hier.
Tune Information
(No tune information)



Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements


It looks like you are using an ad-blocker. Ad revenue helps keep us running. Please consider white-listing Hymnary.org or subscribing to eliminate ads entirely and help support Hymnary.org.