17. Laßt uns mit süßen Weisen

1 Laßt uns mit süßen Weisen
die Güte Gottes preisein
und unsers Vaters Segen
recht dankbarlich erwägen.

2 Den allerärmsten Sündern
erbeut er sich als Kindern,
hat ihnen Heil und Frieden
in seinem Sohn beschieden.

3 Auf dem lag alle Sünde
von jedem Menschenkinde;
den Tod, den wir verschuldet,
hat unser Bürg erduldet.

4 Dies laffet uns bedenken,
wenn uns die Sünden kränken:
daß er aufs höchste liebet,
der seinen Sohn uns giebet.

5 Ach, gieb uns und vermehre,
o Vater! dir zur Ehre,
was wir vor Allem wählen:
den Schat für unsre Seelen!

6 Wird diese Bitt erfüllet,
so ist das Herz gestillet;
wir können hier und droben
dich froh und dankbar loben.

Text Information
First Line: Laßt uns mit süßen Weisen
Author: J. M. Dirherr, 1604-1669
Publication Date: 1872
Topic: Allgemeine Lob- und Gebetlieder; General Praise and Prayer Songs; Lob- und Danklieder (1 more...)
Language: German
Notes: Mel. Wach auf, mein Herz.
Tune Information
(No tune information)



Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements