Hymnary Friends,

Please pardon this brief interruption, and please consider a gift today to support the work of Hymnary.org. Here's why.

Each month half a million people visit this website for free access to the most complete database of North American hymnody on the planet. But this project does not come without a cost, and we have limited sources of revenue. Twice a year we hold a fund drive, and these drives are critical to our future.

So if you benefit from Hymnary.org, would you consider a donation today? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do.

Click the Donate button below to be taken to a secure giving site. Or you can make your tax-deductible contribution by sending a check to Hymnary.org at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546.

On behalf of the entire Hymnary.org team, our thanks.
Harry Plantinga

637. Erhebe dich, o meine seel

1 Erhebe dich, o meine seel,
Die finsterniß vergehet:
Der Herr erscheint in Israel,
Sein licht am himmel stehet;
Erhebe dich aus deinem schlaf,
daß er was gutes in dir schaff,
Indem er dich erleuchtet.

2 Im licht muß alles rege seyn
Und sich zur arbeit wenden;
Im licht singt früh das vögelein,
Im licht will es vollenden:
So soll der mensch in Gottes licht
Aufheben billig sein gesicht,
Zu dem, der ihn erleuchtet.

3 Laßt uns an unsre arbeit gehn,
Den Herren zu erheben;
Laßt uns, indem wir auferstehn,
Beweisen daß wir leben;
Laßt uns in diesem gnadenschein
Nicht eine stunde müßtig seyn.
Gott ists der uns erleuchtet.

4 Ein tag geht nach dem andern fort,
Und unser werk bleibt liegen.
Ach hilf uns, Herr, du treuer hort,
Daß wir uns nicht betrügen:
Gib, das wir greifen an das werk;
Gib gnade, segen, kraft und stärk
Im licht, das uns erleuchtet.

5 Du zeigst, was zu verrichten sey
Auf unsern glaubens-wegen:
So hilf uns nun, und sieh uns bey,
Verleibe deinen segen,
Daß das geschäft von deiner hand
Vollführet werd in alle land,
Wazu du uns erleuchtet.

6 Ich flehe, Herr, mach uns bereit
Zu dem was dir gefällig,
Daß ich recht brauch die gnadenzeit:
So flehen auch einhellig
Die kinder die im geist geborn
Und die sich fürchten vor dem zorn,
Nachdem du sie erleuchtet.

7 Das licht des glaubens sey in mir,
Ein licht der kraft und starke.
Es sey die demuth meine zier:
Die lieb das werk der werke.
Die weisheit fließt in diesem grund,
Und öffnet beydes herz und mund,
Dieweil die seel erleuchtet.

8 Herr, bleib bey mir, du wahres licht,
Daß ich stets geht richtig:
Erfreu mich durch dein angesicht;
Mach mich zum guten tüchtig,
Bis ich erreich dir güldne stadt,
Die deine hand gegründer hat,
Und ewiglich erleuchtet.

Text Information
First Line: Erhebe dich, o meine seel
Language: German
Publication Date: 1826
Topic: Morgen-Lieder; Morning Songs
Notes: Mel. Mein herzens Jesu! m.
Tune Information
(No tune information)



Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements