Davidisches Psalter-Spiel der Kinder Zions

Published: 1854
Place of Publication: Ebenezer [Buffalo], N.Y.
Denomination: Amana Church Society
#TextTuneText InfoTune InfoTextScorePage ScanAudio
d1001Wenn wir in hoechsten grossen Noeten sein
d1002Wer bauet auf den wahren Grund
d1003Wer bin ich, dass ich darf wagen
d1004Wer Christum recht will lieben
d1005Wer etwas wagt auf seinen Gott, dem steht
d1006Wer fein niedrig einher schleicht
d1007Wer Gott vertraut, hat wohlgebaut
d1008Wer Gottes Diener werden will
d1009Wer ist wohl wie du, Jesu
d1010Wer ist's der lautre Wahrheit sucht
d1011Wer Jesum bei sich hat kann feste stehen
d1012Wer nur den lieben Gott l'sst walten
d1013Wer nur mit seinem Gott verreiset
d1014Wer recht die Pfingsten feiern will
d1015Wer recht in seinen Herren traut
d1016Wer seinen Jesum sucht zu haben im Herzen
d1017Wer sich buecken kann, geht auf rechter Bahn
d1018Wer sich duenken l'sst, er stehe
d1019Wer sich im Geist beschneidet
d1020Wer s'lzet mir den Stein von meines Grabes
d1021Wer ueberwindet, soll vom Holz geniessen
d1022Wer unter'm Schirm das Hoechsten sitzet
d1023Wer unter'm Schirm des Hoechsten sitzt
d1024Werde munter, mein Gemuete
d1025Wie bange macht mir doch
d1026Wie der Hirsch im grossen Duersten schreiet
d1027Wie ein Hirsch nach frischer Quelle
d1028Wie ein Hirsch, von Durst gequ'let
d1029Wie flieht dahin der Menschen Zeit, wie eilet
d1030Wie Gott fuehrt, so will ich geh'n
d1031Wie gut ist's doch mit dir, mein Jesu
d1032Wie gut ist's, wenn man abgespehnt
d1033Wie ist der Tag so freudenreich aller Kreature
d1034Wie ist doch nur der Mensch so durch
d1035Wie langr schlagt ihr mich, ihr Gedanlken
d1036Wie lang'.willst du, o lieber Herr, an mich
d1037Wie manche Seele wird darueber noch gekr'nket
d1038Wie schoen bist du, mein leben und mein licht
d1039Wie schoen ist unsers Koenigs Braut
d1040Wie schoen leucht' uns [leuchtet] der Morgenstern, Vom [Am] Firmament
d1041Wie schoen leuchtet [leucht' uns] der Morgenstern, voll Gnad und Wahrheit
d1042Wie selig, weis', gelehrt ist der
d1043Wie soll ich dich empfangen
d1044Wie soll ich dich g'nug loben
d1045Wie toericht handelt doch ein Herze
d1046Wie wohl hast du gelabet
d1047Wie wohl ist mir, ich bin [dass ich] nunmehr entbunden
d1048Wie wohl ist mir, o Freund der Seelen
d1049Wie wohl ist mir, wenn ich an dich gedenke
d1050Wie's Gott gef'llt, [so] gef'llt mor's auch
d1051Will es gleich bisweilen scheinen
d1052Wirf ab von mir das schwere Joch der Suenden
d1053Wirf ab von mir das schwere Joch der Suenden
d1054Wo flieh' ich hin Wo soll ich bleiben? Wo
d1055Wo Gott, der Herr, nicht bei uns h'lt
d1056Wo ist der Schoenste, den ich liebe
d1057Wo ist der Weg, den ich muss gehen
d1058Wo ist ein solcher Arzzt wie
d1059Wo ist mein Sch'flein das ich liebe
d1060Wo ist meine Sonne blieben? Deren lieben
d1061Wo ist, wohl ein suesser leben auf der ganzen
d1062Wo man Schatz liegt, ist mein Herze was ich lie
d1063Wo soll ich fliehen hin
d1064Wo soll ich hin? Wer hilfet mir?
d1065Wo soll ich mich hinwenden in diesem Jammertha
d1066Wohl dem, der fest im Glauben steht
d1067Wohl dem, der sich auf seinen Gott recht kindlic
d1068Wohl dem, der sich mit Ernst [Fleiss] bemuehet
d1069Wohl dem Menschen, der nicht wandelt
d1070Wohl recht wichtig und recht tuechtig
d1071Wohl, wohl denjenigen, die ohne Wandel leben
d1072Wohlauf, zum rechten Weinstock her
d1073Wollt ihr den Heiland [Herren] finden
d1074Womit soll ich dich wohl loben m'chtiger Herr
d1075Woran fehlt's immermehr, mein Herze
d1076W'r' Gott nicht mit uns diese Zeit
d1077Wunderanfang, herrlich's Ende
d1078Wunderbarer Koenig
d1079Wunderlich ist Gottes Schicken
d1080Zerfliess, mein Geist, in Jesu Blut und Wunden
d1081Zerknirsche doch einmal in mir
d1082Zerreisset, ihr Banden meiner Sinnen Verschinde
d1083Zeuch meinen Geist, O Herr! von hinnen, ganz
d1084Zeuch mich, zeuch mich mit den Armen Deiner
d1085Zeuch uns nach dir, so kommen [eilen] [laufen] wir mit herzlichen
d1086Zieh meinen Geist, triff meine Sinnen
d1087Zion, erheb' dich aus dem Staub
d1088Zion fest gegruendet stehet wohl auf dem heil'gen
d1089Zion, gib dich nur zufrieden; Gott ist noch bei
d1090Zion klagt mit Angst und Schmerzen, Zion, Gottes
d1091Zu deinem Fels und grossen Retter hinauf
d1092Zu Dir, Herr Jesu, komme ich
d1093Zu Dir, o hoechster Gott, mein Angesicht
d1094Zu Gott, Seel', erhebe
d1095Zu mir, zu mir, ruft Jesus noch
d1096Zuend an, du feur'ger Liebegeist
d1097Zufriedenheit in Gottes Willen ist meine Ruh'
d1098Zuletzt gehts wohl dem, der gerecht auf Erden
d1099Zum Herrn steht meine
d1100Zum Leben fuehrt ein schmaler Weg

[This hymnal is not yet complete - may be missing texts or tunes]
Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements


It looks like you are using an ad-blocker. Ad revenue helps keep us running. Please consider white-listing Hymnary.org or subscribing to eliminate ads entirely and help support Hymnary.org.