Harmonisches Gesang Buch, Theils von andern Authoren, Theils neu verfasst.

Publisher: Heinrich Ebner, Allentown, Penn., 1820
Denomination: Harmony Society (Rapp)
Language: German
#TextTuneText InfoTune InfoTextScorePage ScanAudio
d101Herr, wir weihen dir die Stunde
d102Hier stund Sophia, die Luefte haben
d103Himmelstochter unsers Lebens
d104Hinauf mein Geist schwing dich
d105Hirten aus den goldnen Zeiten
d106Hoch ueber erd und welt und zeit thronst du zu
d107Hoch ueber sonnen stund der schoepfer
d108Hoeher als der wall der welten
d109Hoffnung troesterinn des lebens
d110Holder freund von uns'rer jugend
d111Huell' in deinen Schatten-Mantel
d112Ich denke dein und halte deine Spuren
d113Ich diene Gott um Lieb und Pflicht
d114Ich fuehle, dass ich sterblich bin
d115Ich fuehle dass in mir, ein goettlichs Etwas
d116Ich geh' in die Felder und bluehende Auen
d117Ich geh' in Wald und zu den Gruenden
d118Ich hoer' den feierlichen Schall
d119Ich hoer' von gold'nen Saiten
d120Ich irr' um traurige Cypressen
d121Ich schau' im Geist die Zionsburg
d122Ich seh' aus deiner Fuelle
d123Ich stund' an einer Wiesenquelle
d124Ich wag es aufzublicken
d125Ich will dir, O Koenig, singen
d126Ich will mir die Weissheit w'hlen
d127Ihr Salems Toechter, hoert, die ihr an Stein
d128Im stillen Tal da stund voll Reizen
d129Im vertrauten Kreis der Brueder
d130In dem S'usslen stiller B'ume
d131In dem woelbend gruenen Schatten
d132In den Hoehn in den Tiefen
d133In der Rosenzeit des Lebens
d134In der weisheit reine Arme
d135In des Ostens fernem Lande
d136In diesen heilgen Hallen
d137In duftigen Schatten
d138In einem jungen Fruehlingshain
d139In froher Eintracht sind wir hier
d140Ist dann hienieden nichts von Dauer
d141Ist die Welt nun reif zu strafen
d142Jesu, wer dich Lieb' gewinnt
d143Jesus Christus ist der Tempelbauer
d144Jesus will's, wir leben noch
d145Juda zittert, seine Berge beben
d146Kennst du das Land, das bei der Erden Leiden
d147Kennst du die wahre Freuden
d148Kinder seid nun alle munter
d149Kinder sucht euch schoen zu schmuecken
d150Klagt mit mir ihr stillen Feider
d151Koennt Jehova ohne Gleichen
d152Komm, suesser Geist, in diese stille Wueste
d153Kommt nun her ihr Zions Toechter
d154Kommt schauet an den Blick
d155Kommt wir gehen zu den klaren Quellen
d156Kreuz ist der Weg zur Lichtes Fuell
d157Lass mich bei der Liebe schwoeren
d158Lass mich eilen zu den Himmels Toren
d159Lasst mich allein ihr hohen Geists-Gefuehle
d160Liebste Liebe, komm und warne
d161Mag o Lenz dein Antliz l'cheln
d162Mein edler Freund lass mich bei dir
d163Mein Geist ist froh, Aurora lacht
d164Mein Geist soll in die Tiefe schauen
d165Mein Herz stehst du bluehn und sinken
d166Mein Herze dem um f'het
d167Mein Jesu ist das Bild der Ruh
d168Mein schoenstes Licht, o Jesu
d169Meine Aussicht spielt mir heller
d170Mich soll edle Tugend ferner reizen
d171Mir blueht ein Paradies
d172Mir gruenet hier mein wahres Leben
d173Mit dem Hochgefuehl des Sehnens
d174Mit leisen Harfentoenen
d175Muss ich jetzt die Schoenheit meiden
d176Nachdem der grosse Streit
d177Natur ist wieder heiter nun
d178Nenne nicht das Schicksal grausam
d179Nicht immer schwebt ein sanfter Regen der Huld
d180Nun ein zeug' des herrn ist der
d181Nun liebester Salomon, nun kann ich nicht mehr
d182Nun mein geist wach auf aus deinem schlummer
d183Nun seid getrost ihr unterdrueckten
d184Nur wahrheit kann mein herz besiricken
d185O Braut durch deine Liebes Zucht
d186O Br'utigam, beglueckte Lust
d187O der wundervaren Zeiten
d188O du allerschoinste Liebe
d189O du holder, suesser Knabe
d190O du wonnevoll Entzuecken
d191O edles Kleinod goldner G'nge
d192O ernste Nacht, ich steh an deinen Pforten
d193O harmonie voll toene, aus deiner saiten klang
d194O heiland du der fuehrer uns'rer seelen
d195O herr lass in diesen zeiten
d196O herr vernimm die thr'nen
d197O herr wie lang hast du erduldet
d198O herr wie leitest du uns stets
d199O Jesu Christ, und Heiland unserer Seelen
d200O koestlich's liebes Zeichen

[This hymnal is not yet complete - may be missing texts or tunes]
Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements