Ach, daß doch mein Jesus käme

Ach, daß doch mein Jesus käme

Published in 2 hymnals

Full Text

1 Ach! daß doch mein Jesus käme
und die Seele bald wegnähme
hier aus diesem Jammerthal,
zu sich in den Freudensaal.

2 Ist doch hier mehr nichts als Klagen,
Seufzen,Weinen, lauter Plagen!
alle unsre beste Zeit
ist nur Müh und Herzeleid.

3 Nichtig, flüchtig sind die Tage,
unser Leben ist nur Plage,
alles ist nur Eitelkeit
hier in dieser Sterblichkeit.

4 Was wir schauen hier auf Erden,
muß zu Staub und Aschen werden,
was mir sehen, das verschwind't,
gleich wie Rauch und Staub im Wind.

5 Drum begehr' ich nicht zu leben,
noch in dieser Welt zu schweben,
sondern nur bei Gott zu sein,
da verschwindet angst und Pein.

6 Fahre hin, du Weltgetümmel,
mein' Begierde steht gen Himmel,
fahre hin, Ehr', Gut und Geld,
ade! o du falsche Welt.



Source: Evangelisch-Lutherisches Gesang-Buch: worin die gebräuchlichsten alten Kirchen-Lieder Dr. M.Lutheri und anderer reinen lehrer und zeugen Gottes, zur Befoederung der wahren ... (2. verm. Aus.) #455

Text Information

First Line: Ach, daß doch mein Jesus käme
Source: Um 1600
Language: German
Copyright: Public Domain
Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements