Hymnary Friends,

Please pardon this brief interruption, and please consider a gift today to support the work of Hymnary.org. Here's why.

Each month half a million people visit this website for free access to the most complete database of North American hymnody on the planet. But this project does not come without a cost, and we have limited sources of revenue. Twice a year we hold a fund drive, and these drives are critical to our future.

So if you benefit from Hymnary.org, would you consider a donation today? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do.

Click the Donate button below to be taken to a secure giving site. Or you can make your tax-deductible contribution by sending a check to Hymnary.org at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546.

On behalf of the entire Hymnary.org team, our thanks.
Harry Plantinga

Dein Koenig kommt in niedern Huellen, Ihn tr'gt

Dein Koenig kommt in niedern Huellen, Ihn tr'gt

Author: Friedrich Rueckert
Published in 11 hymnals

Representative Text

1. Dein König kommt in niedern Hüllen,
Ihn trägt der lastbarn Eslin Füllen,
Empfang ihn froh, Jerusalem!
Trag ihm entgegen Friedenspalmen,
Bestreu den Pfad mit grünen Halmen,
So ists dem herren angenehm.

2. O mächtger Herrscher ohne Heere,
Gewaltger Kämpfer ohne Speere,
O Friedensfürst von großer Macht!
Es wollen dir der Erde herren
Den Weg zu deinem Throne sperren,
Doch du gewinnst ihn ohne Schlacht.

3. Dein Reich ist nicht von dieser Erden,
Doch aller Erde Reiche werden
Dem, was du gründest, unterthan.
Bewaffnet mit des Glaubens Worten,
Zieht deine Schar nach den vier Orten
Der welt hinaus und macht dir Bahn.

4. Und wo du kommest hergezogen
Da ebnen sich des Meeres Wogen,
Es schweigt der Sturm von dir bedroht.
Du kommst auf den empörten Triften
Des LEbens neuen Bund zu stiften,
Und schlägst in Fessel Sünd und Tod.

5. O Herr von großer Huld und Treue,
O komme du auch jetzt aufs neue
Zu uns, die wir sind schwer verstört.
Not ist es, daß du selbst hienieden
Kommst zu erneuen deinen Frieden,
Dagegen sich die Welt empört.

6. O laß dein Licht auf Erden siegen.
Die Macht der Finsternis erliegen,
Und lisch der Zwietracht Glimmen aus;
Daß wir, die Völker und die Thronen,
Vereint als Brüder wieder wohnen
In deines großen Vaters Haus!

Source: Kirchenbuch für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #30

Author: Friedrich Rueckert

Rückert, Friedrieh, son of Johann Michael Rückert, advocate at Schweinfurt, in Bavaria, was born at Schweinfurt, May 16, 1788. He matriculated at the University of Würzburg Nov. 9, 1805 (where he became a great friend of Baron von Stockmar of Coburg), and finished his course there in the spring of 1809. He graduated PH. D. at Göttingen in 1810, and on March 30, 1811, began to lecture at Jena as a privatdocent in philology, but left April 16, 1812. On Nov. 2, 1812, he was appointed Professor of the Gymnasium at Hanau, but resigned before entering on his duties, and left Hanau Jan. 21, 1813. He was then for some time living at Würzburg as a man of letters, thereafter at Bettenburg near Hassfurt, &c. In Dec. 1815 he began work at… Go to person page >

Text Information

First Line: Dein Koenig kommt in niedern Huellen, Ihn tr'gt
Author: Friedrich Rueckert

Timeline

Instances

Instances (1 - 11 of 11)
Page Scan

Deutsches Gesangbuch #81

Page Scan

Deutsches Gesangbuch #81

Page Scan

Evangelisches Gesangbuch #54

Gesangbuch der evangelisch-Lutherischen St. Markus Kirche #d48

Page Scan

Gesangbuch der Evangelischen Kirche #92

Kirchenbuch der Ev.- Luth.-Christus Gemeinde, in New York #d113

TextPage Scan

Kirchenbuch für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #30

Page Scan

Kirchenbuch für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #30

Page Scan

Kirchenbuch für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #30

Kirkenbuch fuer Evangelisch-Lutherische Gemeinden #d75

Unser Liederbuch, die schoensten Lieder fuer Schule, Sonntagsschule und Familie #d52

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements