Gott Lob, der Tag ist nun herbei

Gott Lob, der Tag ist nun herbei

Author: Nicolaus Selneccer
Published in 3 hymnals

Full Text

1. Gott lob, der tag ist nun herbei,
Vom schlaf sind wir erwecket frei,
Gott hat uns b'hüt' für's teufels macht
Durch sein'n engel zu dieser nacht.

2. Ach Gott, vergib uns unser' sünd',
Sei uns gnädig, gut, sanft und lind,
Dein engel allzeit bei uns sei,
Wider den teufel steh' uns bei.

3. All unser' arbeit segne du,
Und gib geduld und muth dazu,
Sonderlich ein'n rechten verstand,
Regier' uns selbst durch deine hand.

4. Laß uns auf deinen wegen gehn,
Und allzeit fest darin bestehn,
Dein heil'ger Geist leit' unser herz,
B'hüt' uns für angst und allem schmerz.

5. In irrthum laß uns fallen nicht,
Wenn uns der böse geist anficht,
Für sünd' und schand' behüt' uns, Gott,
Und hilf uns frei aus aller noth.

6. Amen, zur arbeit geh'n wir hin,
Zu Gott steht unser herz und sinn,
Unser werk, arbeit, treu' und fleiß,
Gereich zu Gottes lob und preis,
Amen.

Source: Kirchen-Gesangbuch: für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #298

Author: Nicolaus Selneccer

Selnecker, Nicolaus, D.D., son of Georg Selnecker (Selneccer, Schellenecker, who was protonotarius to the Nürnberg magistracy, but lived at Hersbruck near Nürnberg) was born at Hersbruck Dec. 5, 1532. In 1536 he was removed to Nürnberg, and became during his school time, when only twelve years old, organist at the chapel in the Kaiserburg there. He went to the university of Wittenberg in 1550 (where he became a favourite pupil of Melanchthon), graduated M.A. on July 31, 1554, and subsequently lectured as a privat-docent, sometimes to 200 students. In the end of 1557 he was appointed second court preacher at Dresden, and tutor to the heir apparent Prince Alexander, having also to supervise the education of the choirboys of the royal chape… Go to person page >

Text Information

First Line: Gott Lob, der Tag ist nun herbei
Author: Nicolaus Selneccer

Timeline




Advertisements