Jesu stärke meinen Glauben

Jesu stärke meinen Glauben

Published in 4 hymnals

Full Text

1 Jesu stärke meinen Glauben,
das er nicht gegründet sei
auf zerbroch'ne Meinungs-Schrauben,
das er ohne Heuchelei
bleib' allein bei Deinem Wort
unverrücket fort und fort,
das ich mich darauf verlasse,
und mit festem Glauben fasse.

2 Dann mag Satan Netze stellen,
was frag; ich nach seinem Strick?
ja, was frag' ich nach der Höllen,
ich bin frei von ihrer Tück;
denn Du, Jesu, bist bei mir,
drum bleib' ich auch stets bei Dir,
las mich nichts von Dir abtreiben,
ich will treulich bei Dir bleiben.

3 Laß mich Deinen Geist regieren,
liebster Hrr, nach Deinem Wort,
und auf Deinen Wegen führen,
denn Du bist mein treuer Hort,
der im Glauben mich erhält,
wider Teufel, Sünd' und Welt;
wenn sie noch so gräulich wüthen,
kannst du mich doch wohl behüten.

4 Du, Du wirst die Ehren-Crone
ungezweifelt schenken mir,
Du wirst mir zum Gnaden-Lohne
thuen auf die Himmelsthür.
Herr, ich bleibe Dir verpflicht't,
Herr, ich glaub' und zweifle nicht,
Du wirst mir nach diesem Leben,
auch des Himmels Freude geben.



Source: Evangelisch-Lutherisches Gesang-Buch: worin die gebräuchlichsten alten Kirchen-Lieder Dr. M.Lutheri und anderer reinen lehrer und zeugen Gottes, zur Befoederung der wahren ... (2. verm. Aus.) #268

Text Information

First Line: Jesu stärke meinen Glauben
Source: Um 1720
Language: German
Copyright: Public Domain

Timeline

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements