Jesu, vorbild reiner Tugend

Jesu, vorbild reiner Tugend

Published in 4 hymnals

Representative Text

1 Jesu, vorbild reiner tugend,
Bilde mich nach deinem sinn,
Siehe! wie die lust der jugend,
Mich zur hölle reisset hin.
Sünden stricke,
Teufels tücke,
Haben mich hier stets umgeben,
Und vergiften mir das leben.

2 Ich bin wie die frühen blüten
Sturm und wetter blosgestellt.
Ich nicht, du kanst mich behüten,
Ohne dich bin ich gefällt.
Listig, mächtig,
Herrlich prächtig,
Zeigt sich, Jesu, deinem kinde
Der verderbt, welt und sünde.

3 Will ich mich zu dir erheben,
Zieht mich tragheit in ihr grab,
Leichtsinn treibet, kraft und leben
Stets von meinem herzen ab,
Wen'ge stunden
Werden funden,
Wo ich recht in dir versunken,
Spüre deines lebensfunken.

4 Mit verboster macht und stärke
Schreckt der feind mich armen wurm,
Er macht seine höllenwerke
Stündlich fertiger zum sturm;
Nichts als beten,
Dein vertreten
Kan, Herr Jesu! nur beschützen,
Wenn des feindes wassen blitzen.

5 Durch das wort, in deinen wunden,
Spür' ich neue kraft und muth,
Hier hab' ich den ort gesunden,
Wo die seele sicher ruht.
Halt mich vester,
Allerbester!
Las den pilgrim nicht erliegen,
Hilf mir beten kämpfen siegen.



Source: Erbauliche Lieder-Sammlung: zum gottestdienstlichen Gebrauch in den Vereinigten Evangelische-Lutherischen Gemeinen in Pennsylvanien und den benachbarten Staaten (Die Achte verm. ... Aufl.) #726

Text Information

First Line: Jesu, vorbild reiner Tugend

Timeline

Instances

Instances (1 - 4 of 4)
Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements