Lebt Christus, was bin ich betruebt

Lebt Christus, was bin ich betruebt

Author: Johann Caspar Schade
Published in 3 hymnals

Full Text

1 Lebt Cristus, ws bin ich betrübt?
Ich weiß daß er mich herzlich liebt,
Halleluja, Halleluja!
Wenn mir gleich alle welt stürb ab,
Gnug, daß ich Christum bey mir hab,
Halleluja, Halleluja.

2 Mein Jesus lebt, und schützet mich
Darum mein herz freu allzeit dich,
Halleluja, Halleluja.
Ob sich erhebt der bösen rott,
Sey gutes muths, nur ihrer sport,
Halleluja, Halleluja.

3 Lebt doch mein Jesus in der höh,
Trotz dem, der mir entgegen steh!
Halleluja, Halleluja.
Er kan dem feind begegnen so,
Daß er der list wird nimmer froh,
Halleluja, Halleluja.

4 Ich seh auch nicht, warum ich solt
Bertrüben mich, wenn ich gleich wollt,
Halleluja, Halleluja.
Weil Jesus lebt, an den ich glaub,
Wer ist, der mir das leben raub?
Halleluja, Halleluja.

5 Er macht ja durch sein auferstehn,
Daß ich zum himmel kan eingehn,
Halleluja, Halleluja.
Kein sünd kein tod im wege seyn,
Die straffe hält er fery und rein,
Halleluja, Halleluja.

6 Mein glaub an Jesum tilgt die sünd,
Gott liebet mich recht als sein kind.
Halleluja, Halleluja.
Ist Gott versöhnt, in er mein freund,
Dann tobe welt, und alle feind,
Halleluja, Halleluja.

7 O tod! vor dier fürcht ich mich nicht,
Eein; macht die bösen nur ansicht,
Halleluja, Halleluja.
Weil er, mein Jesus, dich bezwingt,
Undmich durch dich zum himmel bringt,
Halleluja, Halleluja.

8 Wenn ich trost, hülf und gnad begehr,
Mein Jesu, mir dieselb geweht,
Halleluja, Halleluja.
Ich glaub an dich, lehr meinen geist,
Daß du vom tod erstanden syst,
Halleluja, Halleluja.

9 So werd ich nimmer seyn verlorn,
So wahr als du ein mensch geborn:
Halleluja, Halleluja.
Wer an dich glaubt, und zweifelt nicht,
Der kommet ja nicht ins gericht,
Halleluja, Halleluja.

10 Ich glaub an dich, mein Jesu Christ,
Daß du für mich gestorben bist,
Halleluja, Halleluja.
Und aferstanden mir zu gut,
Daß du mich hältest stets in hut,
Halleluja, Halleluja.

11 Wie könnt ich denn verloren seyn,
Es ist unmöglich, nein, ach nein!
Halleluja, Halleluja.
Gott lob! der starke Jesus lebt,
Met ihm lebt wer im glauben schwebt,
Halleluja, Halleluja.

12 Ich leb, und werd in ewigkeit
Mit Jesu leben, o der freud!
Halleluja, Halleluja.
Deß habe dank, du lebens-hort,
Hab dank, o Jesu! vier und dort;
Halleluja, Halleluja.

Source: Erbauliche Lieder-Sammlung: zum gottestdienstlichen Gebrauch in den Vereinigten Evangelische-Lutherischen Gemeinen in Pennsylvanien und den benachbarten Staaten (Die Achte verm. ... Aufl.) #120

Author: Johann Caspar Schade

Schade, Johann Caspar, son of Jakob Schad or Schade, pastor and decan at Kühndorf, near Suhl, in Thuriugia, was born at Kühndorf, Jan. 18, 1666. He entered the University of Leipzig in 1685 (where he became a great friend of A. H. Francke), and then went to Wittenberg, where he graduated M.A. in 1687. On his return to Leipzig he began to hold Bible readings for the students. This soon raised ill-will against him among the Leipzig professors, and when, in 1690, he was invited to become diaconus at Würzen, near Leipzig, they interfered and prevented his settlement. In 1691 he was invited to become diaconus of St. Nicholas's church, at Berlin (where P. J. Spener had just become probst, or chief pastor), and entered on his work there on the… Go to person page >

Text Information

First Line: Lebt Christus, was bin ich betruebt
Author: Johann Caspar Schade

Timeline

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements