394. Der Herr bricht ein um Mitternacht

1 Der Herr bricht ein um Mitternacht;
Jetzt ist noch alles still.
Wohl dem, der sich nun fertig macht
und Ihm begegnen will!

2 Er hat es uns zuvor gesagt
und einen Tag bestellt;
Er kommt, wenn niemand nach Ihm fragt,
noch es für möglich hält.

3 Wie liegt die Welt so blind und tot!
Sie schläft in Sicherheit
und meint, des großen Tages Not
sei noch so fern und weit.

4 So wach denn auf, mein Geist und Sinn
und schlummre nun nicht mehr!
Blick täglich auf Sein Kommen hin,
als ob es heute wär!

5 Der Herr bricht ein um Mitternacht;
jetzt ist noch alles still.
Wohl dem, der sich nun fertig macht
und Ihm begegnen will!

Text Information
First Line: Der Herr bricht ein um Mitternacht
Author: Johann Christoph Rube, 1665-1746
Language: German
Publication Date: 2001



Media
MIDI file: MIDI

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements


It looks like you are using an ad-blocker. Ad revenue helps keep us running. Please consider white-listing Hymnary.org or subscribing to eliminate ads entirely and help support Hymnary.org.