We don't often ask for money. Just twice a year. This is one of those times. 

So, please, before you hit the "close" button on this box, would you consider a donation to keep Hymnary.org going? 

In April 2020, according to Google Analytics, our Hymnary website had roughly 1.5 million sessions from approximately 1 million users. Both numbers were up 40% from April 2019. Amazing. And what a blessing! But it is expensive to serve all of these people -- worship leaders, hymnologists, hymn lovers and more -- people like you who love hymns.

And we have limited sources of revenue. This fund drive is one critical source. 

So if you benefit from Hymnary.org, would you please consider a donation today? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do. 

You can make your tax-deductible contribution by sending a check to Hymnary.org at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546, or you can click the Donate button below. 

On behalf of the entire Hymnary.org team,
Harry Plantinga

Ach Gott, erhör mein Seufzen und Wehklagen

Ach Gott, erhör mein Seufzen und Wehklagen

Author: Jakob Peter Schechs
Published in 25 hymnals

Representative Text

1 Ach Gott, erhör mein seufzen und wehklagen,
Laß mich in meiner noth nicht gar verzagen,
Du weist den schmerz
Derkennst mein herz,
Hast du mirs aufgelegt, so hilf mirs tragen.

2 Gib mir geduld und tröst du mein herze,
In aller angst und allem seelen-schmerze:
Sey Jesu du,
Mein trost und ruh,
Hilf, das ich ja nicht selbst mein herz verscherze.

3 Phlanz mir geduld durch deinen Geist ins herze,
Und hilf, das ich es acht für keinen schmerze,
Zu deiner zeit
Wend ab mein leid;
Durch merk und bein dringt mir der grosse schmerze.

4 Du hast, mein Gott, ja meiner nie vergessen,
Wann ich in angst und trauren oft gefessen;
In höchster noth
Warst du mein Gott,
Wenn ich mein leiden oft nicht kont ermessen.

5 Es hat kein unglück nie so lang gewähret,
Es hat doch endlich wieder aufgehöret,
Biet mir die händ,
Und machs ein end,
Auf dieser erd, mein herz sonst nichts begheret.

6 Soll ich noch mehr um deinet willen leiden,
So steh mir, Herr, mit deiner kraft zur seiten,
Fein ritterlich,
Beständiglich,
Hilf mir die widersacher all bestreiten.

7 Daß ich durch deinen Geist mög überwinden,
Und mich allzeit in deinem haus laß finden,
Zum preiß und dank
Mit lobegesang,
Mit dir will ich aus liebe mich verbinden.

Source: Erbauliche Lieder-Sammlung: zum gottestdienstlichen Gebrauch in den Vereinigten Evangelische-Lutherischen Gemeinen in Pennsylvanien und den benachbarten Staaten (Die Achte verm. ... Aufl.) #417

Author: Jakob Peter Schechs

(no biographical information available about Jakob Peter Schechs.) Go to person page >

Text Information

First Line: Ach Gott, erhör mein Seufzen und Wehklagen
Author: Jakob Peter Schechs

Timeline

Instances

Instances (1 - 25 of 25)
Page Scan

Choral Harmonie #43

Der Christliche Saenger, eine Sammlung der Vornehmsten und Gebraeuchlichsten Lieder #d5

Page Scan

Die Gemeinschaftliche Liedersammlung #43

Page Scan

Die Gemeinschaftliche Liedersammlung #43

Page Scan

Die Kleine Geistliche Harfe der Kinder Zions #153

Page Scan

Die Kleine Geistliche Harfe der Kinder Zions #153

Page Scan

Die Psalmen Davids #566

TextPage Scan

Erbauliche Lieder-Sammlung #417

Page Scan

Kirchenbuch für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #379

Page Scan

Kirchenbuch für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #379

Page Scan

Kirchenbuch für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #379

Kirkenbuch fuer Evangelisch-Lutherische Gemeinden #d3

Unpartheyisches Gesang-Buch #B1

Page Scan

Unpartheyisches Gesang-Buch #B1

Vollstaendiges Marburger Gesang-Buch, zur Uebung der Gottseligkeit ... #d10

Page Scan

Vollständiges Marburger Gesang-Buch #256

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements


It looks like you are using an ad-blocker. Ad revenue helps keep us running. Please consider white-listing Hymnary.org or subscribing to eliminate ads entirely and help support Hymnary.org.