Das ist ein theures wort

Das ist ein theures wort

Published in 1 hymnal

Representative Text

1 Das ist ein theures wort,
Das Jesus Christus kommen:
Daß er sich auf der welt
In unserm fleische eingestellt,
Und unser elend angenommen.
Gewißlich, wer es recht bedenkt,
Muß Gott dafür dankopfer bringen,
Und seine liebestreu besingen,
Die er der welt in seinem Sohne schenkt.
Das ist en theures wort.

2 Das ist ein theres wort,
Die blöden aufzurichten.
Denn Jesus, unser Heil,
Der arment s¨nder Trost und Theil,
Kan sünde, tod und höll zernichten.
Wer an ihn gläubet, ist gerecht,
Und soll von seinen gnaden-gaben
Licht, leben und erlösung haben.
Er ist der bürg, er, der gerechte Knecht.
Das ist ein theres wort.

3 Das ist ein theres wort,
Daß er nicht für die frommen,
Die von der sünde rein
Und obne, fleck und mackel seyn,
Wohl aber für die sünder kommen.
Die sünder geht dis trost-wort an!
Doch daß man sich in seinen sünden
Vußfertig zu ihm lasse finden;
Er ists allein, der selig machen kan.
Das ist ein theres wort.

4 Das ist ein theres wort,
Daß er die menschen locket
Und träger mit gebuld;
Verweißt auch freundlichkeit und huld,
Damit sich ja kein herz verstocket.
Wodarch er eine reitzung giebt,
Von herzen sich zu ihm zu kehren,
Und Gott in Christe zu verehren,
Der iuns so hoch und brüderlich geliebt.
Das ist ein theres wort.

5 Das ist ein theres wort,
Daß Gott auf glauben stehet,
Den er gewürket hat.
Hier findet unser thun micht statt.
Ob man sich gleich mit fleiß bemühet.
Des Herrn erbarmung ist der grund,
Worauf ein gläbig herz vertrauet,
Und vest ja unbeweglich hauet.
Drum singet es mit froher stimm und mund:
Das ist ein theures wort.

6 Das ist ein theres wort,
Daß Jesus uns das leben,
Nach schmerzen, angst und noth,
Nach ausgestandnem leibestod,
Im ewigkeit wird wieder geben.
Wir sollen lieblich auserstehn,
Und ihn, der unsern tod gerochen,
Und eseen kerker durchgebrochen,
In herrlichkeit und vollem lichte sehn.
Das ist ein theres wort.

7 Das ist ein theres wort,
Daß soll uns dazu leiten,
Daß wir an Jesum Christ,
Der uns zu gut gekommen ist,
Zu glauben uns durch ihn bereiten.
So wird uns weder sünden-gift
Noch Jesus, als der mensch in gnaden,
Das leben bringt, und ewig frieden stift.
Das ist ein theures wort.

Text Information

First Line: Das ist ein theures wort
Language: German
Publication Date: 1826
Copyright: This text in in the public domain in the United States because it was published before 1923.

Instances

Instances (1 - 1 of 1)
TextPage Scan

Erbauliche Lieder-Sammlung #20

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements


It looks like you are using an ad-blocker. Ad revenue helps keep us running. Please consider white-listing Hymnary.org or subscribing to eliminate ads entirely and help support Hymnary.org.