Hymnary Friends,

As our fall/winter fund drive winds down, please consider a gift today to support the work of Hymnary.org. We're behind where we have been in past years with this drive, and we are hoping to catch up a little between now and January 1, 2019!

Please know that we want to keep Hymnary (the most complete database of North American hymnody on the planet) going for many years to come. Your donations help us do that. Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do.

Click the Donate button below to be taken to a secure giving site. Or you can make your tax-deductible contribution by sending a check to Hymnary.org at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546.

On behalf of the entire Hymnary.org team, our thanks.
Harry Plantinga

Die Feinde deines Kreuzes drohn

Die Feinde deines Kreuzes drohn

Author: Balthasar Münter
Published in 16 hymnals

Representative Text

1 Die Feinde deines Kreuzes drohn,
dein Reich, Herr zu verwüsten;
du aber, Jesu, Gottes Sohn
beschützest deine Christen.
Dein Thron bestehet ewiglich;
vergeblich wird sich wider dich
die ganze Hölle rüsten.

2 Dein Reich ist nicht von dieser Welt,
kein Werk von Menschenkindern;
drum konnt' auch keine Macht der Welt,
Herr, seinen Fortgang hindern.
Dir können deine Feinde nie
dein Erde rauben; selbst durch sie
wird es vergrößer werden.

3 Weit woll'st du deine Herrschaft noch
in deiner Welt verbreiten
und unser dein so sanftes Joch
die Völker alle leiten!
Vom Aufgang bis zum Niedergang
bring' alle Welt dir Preis und Dank
und glaub' an deinen Namen!

4 Auch deine Feinde, die dich schmähn,
die frevelnd sich empören,
laß deiner Gnade Wunder sehn,
daß sie sich noch bekehren!
Lehr sie mit uns gen Himmel schaun
und unerschüttert im Vertrau'n
auf deine Zukunft warten!

5 Uns Christen aber wollest du
fest in der Wahrheit gründen,
das wir für unsre Seelen Ruh'
in deiner Gnade finden.
Mach unsers Glaubens uns gewiß;
vor Irrtum und vor Finsternis
bewahr uns, weil wir leben!

6 So wird dein Volk, dir untertan,
auf grüner Aue weiden,
und du führst es auf eb'ner
Bahn zu deine Reiches Freuden;
und herrlich wird in dieser Zeit,
noch herrlicher in Ewigkeit
dein großer Name werden.



Source: Missionsfestlieder #10

Author: Balthasar Münter

Münter (Muenter), Balthasar , born of Lorenz Münter, merchant in Lübeck, was born at Lübeck, March 24, 1735. He entered the University of Jena as a student of theology in 1754, graduated M.A. in 1757, and thereafter became lecturer and adjunct of the philosophical faculty. In 1760, Duke Friedrich III., of Gotha, appointed him assistant court preacher, and preacher at the Orphanage in Gotha, and then, in 1763, Superintendent at Tonna (Gräfen-Tonna) near Gotha. In 1765 he became first preacher at the German Church of St. Peter in Copen¬hagen, receiving, in 1767, the degree of d.d. from the University. He died at Copenhagen, Oct. 5, 1793 (Koch vi. 348; Allgemeine Deutsche Biographie xxiii. 33, &c). Münter was a very popular and influe… Go to person page >

Text Information

First Line: Die Feinde deines Kreuzes drohn
Author: Balthasar Münter
Language: German
Copyright: Public Domain

Timeline

Instances

Instances (1 - 16 of 16)
Page Scan

Das Geistliche Saitenspiel #103

Page Scan

Das Gemeinschaftliche Gesangbuch #126

Page Scan

Deutsches Gesangbuch für die Evangelisch-Luterische Kirche in den Vereinigten Staaten #236

Page Scan

Deutsches Gesangbuch für die Evangelisch-Luterische Kirche in den Vereinigten Staaten #236

Page Scan

Deutsches Gesangbuch #236

Page Scan

Die Psalmen Davids #181

Page Scan

Evangelische Lieder-Sammlung #265

Page Scan

Evangelisches Gesangbuch #167

Page Scan

Evangelisches Gesangbuch #106

Page Scan

Evangelisches Gesangbuch #106

Page Scan

Gesangbuch der Evangelischen Kirche #230

TextPage Scan

Missionsfestlieder #10

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements