We ask for donations here just twice a year. Before you hit the "close" button, would you please consider a gift to keep Hymnary.org going? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do. Last year, Hymnary had 11.3 million users from 243 countries around the globe, people like you who love hymns! To serve our many, many users well takes money, and we have limited sources of revenue. This fund drive is one such source. You can make your tax-deductible contribution by sending a check to Hymnary.org at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546, or you can click the Donate button below. From the entire Hymnary.org team, our grateful thanks.

Ich bin durch die Welt gegangen

Representative Text

1 Ich bin durch die Welt gegangen,
und die Welt ist schön und groß,
und doch ziehet mein Verlangen
mich weit von der Erde los.

2 Ich habe die Menschen gesehen,
und die suchen spät und früh,
sie schaffen, sie kommen und gehen,
und ihr Leben ist Arbeit und Müh‘.

3 Sie suchen, was sie nicht finden,
in Liebe und Ehre und Glück,
und sie kommen belastet mit Sünden
und unbefriedigt zurück.

4 Es ist eine Ruh vorhanden
für das arme müde Herz;
sagt es laut in allen Landen:
Hier ist gestillet der Schmerz.

5 Es ist eine Ruh gefunden
für alle, fern und nah,
durch des Gotteslammes Wunden,
am Kreuze auf Golgatha.


Source: Glaubenslieder #201

Author: Eleonore Fürstin Reuß, 1835-1903

(no biographical information available about Eleonore Fürstin Reuß, 1835-1903.) Go to person page >

Text Information

First Line: Ich bin durch die Welt gegangen
Author: Eleonore Fürstin Reuß, 1835-1903
Language: German

Timeline

Instances

Instances (1 - 1 of 1)
TextAudio

Glaubenslieder #201

Include 2 pre-1979 instances
Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements


It looks like you are using an ad-blocker. Ad revenue helps keep us running. Please consider white-listing Hymnary.org or subscribing to eliminate ads entirely and help support Hymnary.org.