Ich dank' dir, lieber Herre

Ich dank' dir, lieber Herre

Author: Johann Kohlross
Published in 17 hymnals

Representative Text

1 Ich dank dir, lieber Herre,
daß du mich hast bewahrt
in dieser Nacht Gefährde,
darin ich lag so hart
mit Finsterniß umfangen,
dazu in großer Noth,
daraus ich bin entgangen,
halfst du mir, Herre Gott.

2 Mit Dank will ich dich loben,
o du mein Gott und Herr,
im Himmel hoch dort oben,
den Tag mir auch gewähr,
warum ich dich thu bitten
und auch dein Will mag sein;
leit mich in deinen Sitten,
und brich den Willen mein.

3 Daß ich, Herr, nicht abweiche
von deiner rechten Bahn,
der Feind mich nicht erschleiche,
damit ich irr möcht gahn.
Erhalt mich durch dein Güte,
das bitt ich fleißig dich,
vors Teufels List und Wüthen,
damit er setzt an mich.

4 Den Glauben mir verleihe,
an dein'n Sohn Jesum Christ;
mein Sünd mir auch verzeiehe
allhier zu dieser Frist.
Du wirst mir's nicht versagen,
wie du verheißen hast,
daß er mein Sünd thut tragen,
und lös mich von der Last.

5 Die Hoffnung mir auch giebe,
die nicht verderben läßt,
dazu christliche Liebe
zu dem, der mich verletzt,
daß ich ihm Guts erzeige,
such nicht darin das Mein,
und lieb ihn als mich eigen
nach all dem Willen dein.

6 Dein Wort laß mich bekennen
vor dieser argen Welt,
auch mich dein'n Diener nennen,
nicht fürchten G'walt noch Geld,
daß mich bald möcht ableiten
von deiner Wahrheit klar,
wollst mich auch nicht abschneiden
von der christlichen Schaar.

7 Laß mich den Tag vollenden
zu Lob dem Namen dein,
und mich nicht von dir wenden,
ans End beständig sein;
behüt mir Leib und Leben,
dazu die Frücht im Land:
was du mir hast gegeben,
steht All's in deiner Hand.

8 Herr Christ, dir Lob ich sage
um deiner Wohlthat all,
die du mir all mein Tage
erzeigt hast überall;
Dein'n Namen will ich preisen,
der du allein bist gut;
mit deinem Leib mich speise,
tränk mich mit deinem Blut.

9 Dein ist allein die Ehre,
dein ist allein der Ruhm;
die Rach dir Niemand wahre,
dein Segen zu uns komm;
daß wir in Fried einschlafen,
mit Gnaden zu uns eil;
gieb uns des Glaubens Waffen
vors Teufels listge Pfeil!


Source: Evang.-Lutherisches Gesangbuch #600

Author: Johann Kohlross

Kolross, Johann (called Rhodanthracius), is said to have been a pastor at Basel, and to have died there in 1558. In his Encheridion, Nürnberg, 1529 (later ed., 1534. It is a manual of orthography), he calls himself teacher of German (Teutsch Lehermayster) at Basel; and so in his Scriptural play (Ein schön spil von Fünfferley betrachtnussen den menschen zur Buss reytzende. It is on the motives of the Dance of Death at Basel), performed at Basel on the 1st S. after Easter, 1532, and printed at Basel, 1532 (Goedeke's Grundriss, 1886, ii. 181, 337, 343, &c). The only hymn by him translated into English is:— Ich dank dir lieber Herre. Morning. First published separately at Nürnberg, c. 1535, and thence in Wackernagel, iii. p. 86, in 9 sta… Go to person page >

Text Information

First Line: Ich dank' dir, lieber Herre
Author: Johann Kohlross
Language: German
Copyright: Public Domain

Timeline

Instances

Instances (1 - 17 of 17)

Davidisches Psalter-Spiel der Kinder Zions #d398

Text

Evang.-Lutherisches Gesangbuch #600

Gesangbuch in welchem ein Sammlung geistreicher Lieder befindlich #d270

TextPage Scan

Kirchen-Gesangbuch: für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #300

Page Scan

Kirchenbuch für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #465

Page Scan

Kirchenbuch für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #465

Kirchengesangbuch fuer Evangelisch-Lutherische Gemeinden ungeaenderter Augsburgischer Konfession #d173

Kirkenbuch fuer Evangelisch-Lutherische Gemeinden #d235

Vollstaendiges Marburger Gesang-Buch, zur Uebung der Gottseligkeit ... #d248

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements