Dear Friend of Hymnary,

As you know, we don't ask for money too often. But we're asking now.

So before you hit the "close" button on this box, please consider a donation to keep Hymnary going.

More than half a million people come here every month -- worship leaders, hymnologists, hymn lovers and more -- people who now have access to the most complete database of North American hymnody on the planet thanks to this site. But keeping all of this afloat does not come without a cost, and we have limited sources of revenue. So if you benefit from Hymnary.org, would you please consider a donation today? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do.

You can make your tax-deductible contribution by clicking the Donate button below, or you can send a check to Hymnary at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546.

On behalf of the entire Hymnary team,
Harry Plantinga

O Gott, in deinen Werken gross

O Gott, in deinen Werken gross

Published in 5 hymnals

Full Text

1 O Gott, in deinen werken groß,
Im thau und auf dem Feld!
Wie herrlich ist, wie gräzenlos,
Was deine hand erhält!

2 Dort lehrt die sonne deine macht,
Und segnet thal und Flur:
Die Sterne preisen in der nacht
Dich, Schöpfer der Natur!

3 Die erde steht, verjüngt durch dich,
Im bunten frühlingskleid!
Dein freut die ganze Schöpfung sich,
Durch deine macht erneut.

4 Der teife ungeheurer raum
Zeigt deine Herrlichkeit;
Dir singt der Vogel auf dem baum,
O Gott, durch dich erfreut.

5 Und alles, alles nähret,
Herr, Im waffer, auf dem land,
Und in der Luft,
Allgütiger, nur deine segenshand.

6 Dir ist die erde nicht zu klein,
Zu sorgen auch für sie.
Alls Vater willst du uns erfreun,
Und uns verlassen nie.

7 Du, der dem wurme seine zeit
Berechnet, und ihn schützt,
Erhältst auch mich, und meist,
wie weir Mein leben ander nüzt.

8 Mein straucheln fräst du mit Geduld;
Mich ewig zu erfreun,
Willst du mich, Vater welche Huld!
Zu deinem vild ernerin.

9 An deinem herzen soll ich ruhn;
Du gabst den Heiland mir.
Er lehrt mich deinen willen Thun,
Und führt mich einst zu dir.

10 Dort bet ich würdiger dich an;
Mit Engeln preis ich dich,
Mit Unschuld herrlich angethan,
Fühl' ich unsterblich mich.

Source: Das Gemeinschaftliche Gesangbuch: zum gottesdienstlichen Gebrauch der Lutherischen und Reformirten Gemeinden in Nord-America. (1st.. Aufl) #34

Text Information

First Line: O Gott, in deinen Werken gross

Timeline




Advertisements