O welch ein heiliges Abendmahl

O welch ein heiliges Abendmahl

Published in 1 hymnal

Representative Text

O welch ein heiliges Abendmahl,
darin der Sohn Gottes, der Herr Christus,
für uns gecreuziget,
seine christlich Gemeine
speiset mit wunderbarem Geheimniß!

Da Er unter dem geheiligten Brod
giebt denselbigen seine wahren Leib,
welcher am Holz des Creuzes gehänget hat.

Unter dem gesegneten Wein
giebt Er dasselbige sein wahres Blut,
welches für der Welt Sünde vergossen ist.

Also ist der Herr Christus in seinem Abndemahl zugegen,
nicht allein mit seiner Gnade,
nicht allein mit seinem Geiste,
nicht abwesend mit seinem Leibe.

Sondern, weil Er im Himmel
zur Rechtendes Vaters sitzt,
und alles erfüllet,
so ist Er wahrhaftiglich gegenwärtig,
Gott und Mensch, allmächtig
und wahrhaftig in seinem Wort.

Da Er spricht: das ist mein Leib,
der für Euch gegeben wird, nehmet, esset.

Derhalben essen im heiligen Abendmahl
des Herrn Leib alle Christen,
die Würdigen und Unwürdigen.

Die Würdigen essen ihn mit dem Munde
und Glauben zum ewigen leben,
die Unwürdigen essen ihn allein mit dem Munde,
ohne Glauben zum Gericht und Tod.



Source: Evangelisch-Lutherisches Gesang-Buch: worin die gebräuchlichsten alten Kirchen-Lieder Dr. M.Lutheri und anderer reinen lehrer und zeugen Gottes, zur Befoederung der wahren ... (2. verm. Aus.) #332b

Text Information

First Line: O welch ein heiliges Abendmahl
Latin Title: Sacrum convivium
Language: German
Publication Date: 1848
Copyright: Public Domain

Instances

Instances (1 - 1 of 1)
TextPage Scan

Evangelisch-Lutherisches Gesang-Buch #332b

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements


It looks like you are using an ad-blocker. Ad revenue helps keep us running. Please consider white-listing Hymnary.org or subscribing to eliminate ads entirely and help support Hymnary.org.