Ursprung wahrer Freuden

Ursprung wahrer Freuden

Published in 3 hymnals

Full Text

1 Ursprung wahrer freuden,
Komm in meinem leiden,
Und erfreue mich,
Strafe emine sünden
Doch, daß ich mög finden,
Daß du kräftiglich
Dich in mir,
O werthe zier,
Hast ergossne, daß dein lieben
Ich hieraus mag üben.

2 Laß nicht lieb erkalten,
zin mir sondern halten
Meines Herren wort,
Lehre mich ergründen
Diß wort; laß mich finden,
Hier an meinem ort,
Werrbes licht,
Was mir gebricht;
Dich laß mich in meinem klagen
Gelichwohl nicht veragen.

3 Auch wolst du in zeiten,
Mich behutsam leiten,
Alle wahrheit ein,
Daß ich möge küampfen
Ritterlich, und düamfen
Was mir bringet pein:
Wennn die sünd,
Auf mich geschwind,
Ihren stachel schießt mich stärke,
Daß ich trost vermerke.

4 Wenn ich nun soll sterben,
Und mein fleisch verderben,
Da verlaß mich nicht,
Tritt mir an die seite;
Hilf, daß ich so streite,
Daß ich ins gericht
Ja nicht komm;
O mache fromm,
Mich, daß ich in diesem leben,
Blos mög hiernach streben.



Source: Erbauliche Lieder-Sammlung: zum gottestdienstlichen Gebrauch in den Vereinigten Evangelische-Lutherischen Gemeinen in Pennsylvanien und den benachbarten Staaten (Die Achte verm. ... Aufl.) #140

Text Information

First Line: Ursprung wahrer Freuden

Timeline

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements