Wir treten zum Beten vor Gott, den Gerechten

Wir treten zum Beten vor Gott, den Gerechten

Published in 1 hymnal

Representative Text

1 Wir treten zum Beten vor Gott, den Gerechten,
er waltet und haltet ein strenges Gericht:
er läßt von den Schlechten die guten nicht knechten,
sein Name sei gelobt er vergißt unser nicht.

2 Im Streite zur Seite ist Gott uns gestanden,
er wollte es sollte das Recht siegreich sein:
da ward, baum begonnen, die Schlacht schon gewonnen.
Du, Gott, warst ja mit uns, der Seig, er war dein!

3 Wir loben dich oben, du Lenker der Schlachten,
und flehen, mögst stehen uns fernerhin bei,
daß deine Gemeinde nicht Opfer der Feinde.
Dein Name sie gelobt, o Herr, mach uns frei!

Source: Kleines Gesang- und Gebetbuch #99

Text Information

First Line: Wir treten zum Beten vor Gott, den Gerechten
Source: Altnniederländisches Volkslied
Language: German
Publication Date: 1940
Notes: Mel. Wir treten zumBeten vor Gott, den Gerechten
Copyright: This text may still be under copyright because it was published in 1940.
Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements