Wo soll ich fliehen hin

Wo soll ich fliehen hin

Author: Johann Heermann
Published in 50 hymnals

Representative Text

1 Wo soll ich fliehen hin,
weil ich beschweret bin
mit viel und grossen Sünden?
Wo kann ich Rettung finden?
Wenn alle Welt herkäme,
mein' Angst sie nicht wegnähme.

2 O Jesu voller Gnad',
auf dein Gebot und Rat
kömmt mein betrübt Gemüte
zu deiner großen Güte;
laß du auf mein Gewissen
ein Gnadentröpflein fließen!

3 Ich, dein betrübtes Kind',
werf' alle meine Sünd',
soviel ihr'r in mir stecken
und mich so heftig schrecken,
in deine tiefe Wunden,
da ich stets Heil gefunden.

4 Durch dein unschuldig Blut,
die schöne rote Flut,
wasch ab all meine Sünde,
mit Trost mein Herz verbinde
und ihr'r nicht mehr gedenke,
ins Meer sie tief versenke!

5 Du bist der, der mich tröst't,
weil du mich hast erlöst.
Was ich gesündigt habe,
hast du verscharrt im Grabe;
da hast du es verschlossen,
da wird's auch bleiben müssen.

9 Dein Blut, der edle Saft,
hat solche Stärk' und Kraft,
daß auch ein Tröpflein kleine
die ganze Welt kann reine,
ja gar aus Teufels Rachen
frei, los und ledig machen.

10 Darum allein auf dich,
Herr Christ, verlass' ich mich;
jetzt kann ich nicht verderben,
dein Reich muß ich ererben;
denn du hast mir's erworben,
da du für mich gestorben.

12 Amen! zu aller Stund'
sprech' ich aus Herzensgrund.
Du wollest mich ja leiten.
Herr Christ, zu allen Zeiten,
auf daß ich deinen Namen
mög' ewig preisen! Amen.


Source: Kleines Gesang- und Gebetbuch #43

Author: Johann Heermann

Heermann, Johann, son of Johannes Heermann, furrier at Baudten, near Wohlau, Silesia, was born at Baudten, Oct. 11, 1585. He was the fifth but only surviving child of his parents, and during a severe illness in his childhood his mother vowed that if he recovered she would educate him for the ministry, even though she had to beg the necessary money. He passed through the schools at Wohlau; at Fraustadt (where he lived in the house of Valerius Herberger, q. v., who took a great interest in him); the St. Elizabeth gymnasium at Breslau; and the gymnasium at Brieg. At Easter, 1609, he accompanied two young noblemen (sons of Baron Wenzel von Rothkirch), to whom he had been tutor at Brieg, to the University of Strassburg; but an affection of the e… Go to person page >

Notes

Suggested tune: WO SOLL ICH FLIEHEN HIN

Timeline

Instances

Instances (1 - 50 of 50)
Page Scan

Choral Harmonie: enthaltend Kirchen-Melodien #95b

Davidisches Psalter-Spiel der Kinder Zions #d1063

Text

Evang.-Lutherisches Gesangbuch #380

Text

Evangelisch-Lutherisches Gesang-Buch: worin die gebräuchlichsten alten Kirchen-Lieder Dr. M.Lutheri und anderer reinen lehrer und zeugen Gottes, zur Befoederung der wahren ... (2. verm. Aus.) #317

Evangelische Lieder-Sammlung #d363

Page Scan

Gesangbuch für Gemeinden des Evangelisch-Lutherischen Bekenntnisses #267

Page Scan

Gesangbuch für Gemeinden des Evangelisch-Lutherischen Bekenntnisses (14th ed.) #267

Gesangbuch zum Gebrauch der Evangelischen Bruedergemeinen #d606

TextPage Scan

Kirchen-Gesangbuch: für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #230

Kirchenbuch der Ev.- Luth.-Christus Gemeinde, in New York #d871

Page Scan

Kirchenbuch für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #257

Page Scan

Kirchenbuch für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #257

Kirkenbuch fuer Evangelisch-Lutherische Gemeinden #d532

Text

Kleines Gesang- und Gebetbuch #43

Sing- und Betbuechlein fuer Kinder ev.-luth. Schulen #d73

Vollstaendiges Marburger Gesang-Buch, zur Uebung der Gottseligkeit ... #d593

Wolga Gesangbuch . . . der deutschen evangelischen Kolonien an den Wolga ... #d764

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements