Hymnary Friends,

Please pardon this brief interruption, and please consider a gift today to support the work of Hymnary.org. Here's why.

Each month half a million people visit this website for free access to the most complete database of North American hymnody on the planet. But this project does not come without a cost, and we have limited sources of revenue. Twice a year we hold a fund drive, and these drives are critical to our future.

So if you benefit from Hymnary.org, would you consider a donation today? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do.

Click the Donate button below to be taken to a secure giving site. Or you can make your tax-deductible contribution by sending a check to Hymnary.org at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546.

On behalf of the entire Hymnary.org team, our thanks.
Harry Plantinga

Das Gesäng Der einsamen und verlassenen Turtel-Taube, Nemlich der Christlichen Kirche: oder geistliche u. erfahrungs-volle liedens u. libes-gethöne, als darinnen bendes die volrkost der neuen welt...

Publisher: Der Bruederschafft, Ephrata, Penn., 1747
Denomination: Ephrata Cloister
Language: German
Notes: Hymnal is numbered separately in five sections (#, K, A, H, Z)
#TextTuneText InfoTune InfoTextScorePage ScanAudio
1Ach Gott, we mancher bettrer SchmerzPage Scan
2Bin ich schon Lebens-satt, wenn meine ZeitPage Scan
3Das Gruenen unsrer Saat tut sich sehr schoenPage Scan
4Der tiefe Fried aus Gottes reinem WesenPage Scan
5Die Blüht ist aus, die Blume ist nun abgefallenPage Scan
6Die Hoffnung steht dort hinPage Scan
7Die Liebe ist mein Looß und Erbtheil wordenPage Scan
8Die Welt ist mir ein bittrer TodPage Scan
9Die Wunden, die ich in dein Hertzen untragePage Scan
10Ein lautrer Geist ist gar ein reines WesenPage Scan
11Es freue sich der ganze HauffPage Scan
12Es ist geschehn, wir koennen gehn mit FreudenPage Scan
13Ich bin eine RosPage Scan
14Ich bin ein gruener Zweig aus duerrem ReisPage Scan
15Ich bin in Gott erfreutPage Scan
16Ich bin sehr gering und kleinPage Scan
17Ich bin verlobet nun des hoechsten KoenigsPage Scan
18Ich gehe hin, und wandle fortPage Scan
19Ich liebe ganz umsonstPage Scan
20Ich lebe zwar so hinPage Scan
21Ich reise fort nach jener WeltPage Scan
22Ich will tragenmeine SchmerzenPage Scan
23In Gott verliebet sein heisst sanfft und suesePage Scan
24Ist mein Leben schon beladenPage Scan
25Kan das Verlangen schon mein Herz in GottPage Scan
26Mein Herz weiss keine bessre TrachtPage Scan
27Mein Glueck, das ich mir hab erw'hltPage Scan
28Mein in Gott verliebter Sinn weiss von keinenPage Scan
29Mein lieb-verliebster Sinn will es mit JesusPage Scan
30Mein Verlangen hat getroffen nunPage Scan
31Nun sind wir auf der fahret dem zielPage Scan
32Seht die edle Schaaren weidenPage Scan
33So koennen wir dann nun im Seegen wallenPage Scan
34So zeuch dann hin, mein Herz, geh ein zu denenPage Scan
35Unser leben ist verborgen unser wandel gottPage Scan
36Uns're hoffnung muss uns croenen dortPage Scan
37Wenn alles zu Pulver und Aschen verbrannt [verwesen]Page Scan
38Wann ein Geist ist in Gott verliebtPage Scan
39Wenn meine Seel' in Gott erfreutPage Scan
40Wenn mein Ziel ist recht getrossenPage Scan
41Wenn sich das Glueck der Zeit mir trefflichPage Scan
42Was ist doch Bessers wohl auf dieser WeltPage Scan
43Was ist doch Liebers wohl auf dieser WeltPage Scan
44Wer die Liebe Gottes ehretPage Scan
45Wie bin ich doch allhier so ganz und garPage Scan
46Wie fein sieht's aus, Der harte Strauss ist nun Page Scan
47Wie inning kan ein Herz in Gotttes Liebe rastenPage Scan
48Wie kann doch, [wie kann doch] ein Herze nicht lobenPage Scan
49Wie kann mein Herze nun so sanft in RuhePage Scan
50Wie lange soll mein Herz in dem VerlangenPage Scan
51Wie macht die Lieb' so schoene WeisenPage Scan
52Wie sind wir nun so innig wohlPage Scan
53Wie sind wir nun so wohl, durch EngelsuessePage Scan
54Wie tut die Lieb' so wohlPage Scan
55Wir leben gantz vergnigtPage Scan
56Wir leben in viel Hertzens-FreudPage Scan
57Wir leben wol, und sind voll Dank und LobenPage Scan
58Wir sitzen nun in tieset StillPage Scan
59Wo die vereinte Kraft der Geister bringtPage Scan
60Zuletzt muss werden gut, wenn alles LeidPage Scan
K1Alles, was wir allhier sehen auf der ErdenPage Scan
K2Der Glaube siegt durch jesum ChristPage Scan
K3Der Tag von Freuden voll woraufPage Scan
K4Der heilige Einheit vermehret die ReinheitPage Scan
K5Die himmelische Liebe die hat mich durchdrungenPage Scan
K6Die Liebe wirckt und treibt in mir ohn alle MasenPage Scan
K7Die reine Jungfrauschaft die vor so lang verlorenPage Scan
K8Die Zeit ist uas, mein Leiden ist geendetPage Scan
K9Ein Herz, das Gott besessen hatPage Scan
K10Ein Herz, das sich Gott hat ergebenPage Scan
K11Ein L'mmlein geht und tr'gt die SchuldPage Scan
K12Ersencke dich in deinen GottPage Scan
K13Gott, wir kommen dir entgegenPage Scan
K14Herz der Liebe, reine TriebePage Scan
K15Herzensbrueder, die ihr GliederPage Scan
K16Ich bin daheim und ruh in meiner KammerPage Scan
K17Ich bin ein sehr beschwerter MenschPage Scan
K18Ich bleib daheim, damit ich nicht vers'umPage Scan
K19Ich hab' mir die ewige Sch'tze erw'hletPage Scan
K20Ich lebe vergnuegt, werd nimmer besiegtPage Scan
K21Ich lege mich dennoch nicht schlafenPage Scan
K22Jesu den ich liebePage Scan
K23Jesus, Hirte meiner SeelPage Scan
K24Ist es nun aus mit meinem Leid und LebenPage Scan
K25Meine Freude ist dahin, meine HerrlichkeitPage Scan
K26Mein Geist ist voller TrostPage Scan
K27Mein Herz das ist bereit von Gottes LiebPage Scan
K28Mein Herze ist ploetzlich in Ohnmacht gefunckenPage Scan
K29Mein Herz ist Freuden-voll in Gott erhobenPage Scan
K30Mein Herz kann wohl zu frieden seynPage Scan
K31Mein Herz soll singen Gott zu EhrenPage Scan
K32Mein Leben ist dahin und bald verschwundenPage Scan
K33Nun fliesst die liebe ein und ausPage Scan
K34Nun gehen die geister ins innere einPage Scan
K35Nun ist die frohe zeit erwacht, allwo derPage Scan
K36Nun ist mein glaubens-weg vollendtPage Scan
K37Nun kommen die zeiten verdoppelt geflossenPage Scan
K38Nun muss der perlen-baum aufs gruenenPage Scan
K39Nun walle ich im frieden fortPage Scan
K40Nun wird mein herze wieder wohlPage Scan

[This hymnal has not been proofed - data may be incomplete or incorrect]
Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements