Der Sanger am Grabe

Compare this hymnal
Editor: Charles G. Herman
Publisher: J. Rohr, Philadelphia, Penn., 1851
#TextTuneText InfoTune InfoTextScorePage ScanAudio
d1Ach Herr, lehre mich bedenken, Dass ich einmal
d2Ach hier nicht mehr, ach, fern von mir
d3Ach, lieben Eltern, hoert auf
d4Ach Vater, ach, wie schwer
d5Ach, wachet, eh' die Todesstunde
d6Ach, wenn ich Doch, mein Gott, nur habe
d7Ach, wie herrlich ist das Leben
d8Alle Menschen muessen sterben
d9Am Grab des Christen singet man
d10Am Grabe lerne was du bist
d11Auch die Kinder sammelst Du
d12Auf meinen Jesum will ich sterben
d13Bedenke, Mensch! das Ende, bedenke deinen Tod
d14Befiehl du deine Wege, Und Alles was dich kr'nkt
d15Begrabt den Leib in seine Gruft, Bis ihm des Richters Stimme
d16Bestimmt var mir mein hohes Ziel
d17Betegt, geh' ich mit Freuden
d18Bleib, Jesu, bleib bei mir
d19Christus, der ist mein Leben, Sterben ist mein
d20Da stehen wir, die Deinen, O treuer Gott
d21Das Grab ist tief und stille
d22Das kurzgesteckte Ziel der Tage
d23Das Leben flieht, die Zeit enteilt
d24Denket doch ihr Menschen-kinder, An den lezten Todes-Tag
d25Dort ueber jenen Sternen
d26Du fuehlst, o Christ, das Leiden
d27Du Herr und Vater meiner Tage
d28Du, junge Christin, komm' und schau
d29Du liebe Jugend wimmre heut
d30Du siehst, o Mensch, wie fort und fort
d31Du sollst uns unvergesslich sein
d32Durch viele grosse Plagen
d33Ei, warum musst' diess junge Blut
d34Ein junger Bruder [die junge Schwester] ist nicht mehr
d35Ein lieblichs Loos ist mir gefallen
d36Ein Pilger bin ich in der Welt
d37Einen guten Hirten hab' ich
d38Einen guten Kampf hab' ich
d39Eingesenkt zum letzten Schlummer, Bloss im weissen Sterbekleid
d40Eltern, weinet auf das Grab
d41Erblasstes Kind, wie beugst du mich
d42Erdentoechter, Erdensoehne, Seid nicht stolz
d43Erw'ge deine Sterblichkeit
d44Es eilt der letzte von den Tagen
d45Es geht in ferne Ewigkeiten
d46Es ist nicht mehr, fur mich nicht mehr
d47Es ist noch eine Ruh' vorhanden Fuer jeden Gott
d48Es naht mein freudenvollster Tag
d49Freu dich sehr, o meine Seele! Und vergiss all
d50Freunde, stellt das Weinen ein
d51Fromm wie er gewandelt hat
d52Frommer und getreuer Knecht
d53Frueh sink' ich durch den Todesschi
d54Fuer jenes Leben reiften sie
d55Gebt dem Tode seinen Raub
d56Geh und s'e Tr'nen-Saat
d57Gehe hin in deine Kammer
d58Geht nun bin und grabt mein Grab; Denn ich bin des
d59Glueckselige Jugend, eile [suche] doch
d60Gott, du hast es so beschlossen
d61Gott Lob, die Stund' ist kommen
d62Gott, welch ein Schmerz, trifft unser Herz
d63Gottlob, ich weiss wohin ich gehe
d64Gottlob, mein Leben l'uft zu Ende
d65Guter Hirt', du hast gestillt
d66Habe deine Lust am Herrn
d67Herr des Todes, deine Rechte
d68Herr, dir trau' ich meine Tage
d69Herr, ich verehre dein Gebot
d70Herr Jesu Christ, ich weiss gar wohl
d71Herzlich thut [tut] mich erfreuen
d72Hier ist meines Bleibens nicht
d73Hier ist nicht das Land der Ruhe
d74Hier liegt ein Mensch, hier fiel er neider
d75Hier schlaf ich ein in Jesu Schoss
d76Hier schl'ft der Vater und der Freund
d77Hier stand ein Mensch, hier fiel er nieder
d78Hingerafft so unvermuthet
d79Hirte, gehst du von den L'mmern
d80Ich armes, vaterloses Kind
d81Ich bin der Erde muede
d82Ich bin zur Ewigkeit geboren
d83Ich fasse, Vater, deine H'nde
d84Ich freue mich der frohen Zeit
d85Ich gehe gern zum Vater hin
d86Ich hab' von ferne
d87Ich muss von hinnen gehen
d88Ich sol den Leib nicht hassen
d89Ich sterb' im Tode nicht
d90Ich sterbe schon, jedoch ich sterbe
d91Ich sterbe t'glich, und mein Leben
d92Ich verlassnes Waisenkind
d93Ich war ein kleines Kindlein
d94Ich weis, dass mein Erloeser lebt, Dass [der]kann
d95Ich weiss an wen mein Glaub' sich h'lt
d96Ich weiss, dass alle selig sein
d97Ich weiss es wird mein Ende kommen
d98Ich will nicht vor dir erbeben
d99Ihr Tr'nen fliesset nieder
d100Ihr Waisen! weinet nicht; Wie, koennt ihr euch

[This hymnal is not yet complete - may be missing texts or tunes]
Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements