Paradisisches Wunder-Spiel: welches sich in diesen letzen zeiten und tagen in denen abend, ländischen welt-theisen, als en vorspiel der nemen welt hervorgethan

Editor: Conrad Beissel
Publisher: Typis & Consensu Societas, Ephrata, Penn., 1766
Denomination: Ephrata Cloister
Language: German
Notes: The hymnal has four parts numbered separately: first part, zweite (Z), angenehmer geruch der rosen und lilien (A), letzte (L)
#TextTuneText InfoTune InfoTextScorePage ScanAudio
1Ach Gott, sieh doch einmalPage Scan
2Ach Gott, we mancher bettrer SchmerzPage Scan
3Ach, wie ist so gar vergangen ZionsPage Scan
4Ach wie viel und schwere G'ngePage Scan
5All dein Thun und deine ThatenPage Scan
6Alles, was wir allhier sehen auf der ErdenPage Scan
7Ach verseuch doch l'nger nichtPage Scan
8Amen, Zion ist genesen nach der truehPage Scan
9Auf, du ganze Zions HeerdePage Scan
10Auf, du keusches jungfrau'n HeerPage Scan
11Auf de meine Seele singePage Scan
12Auf, ihr G'ste, macht euch fertigPage Scan
13Auf, schmuecke dich, du kleine HeerdPage Scan
14Aufs lezte hin muss das BemuehnPage Scan
15Auf, Zioniten, auf, beschleinigt euren LaufPage Scan
16Bald gehen zu ende die traurige StundenPage Scan
17Bin ich gleich gering auf ErdenPage Scan
18Bin ich gleich wie ausgekehrtPage Scan
19Bin ich gleich wie ueberwogenPage Scan
20Bin ich schon Lebens-satt, wenn meine ZeitPage Scan
21Brich bald herein, du goeldnes GlueckPage Scan
22Dann wird die Wuest und Einoed lustig sehnPage Scan
23Das Kreuz der Drang die SchmachPage Scan
24Das freudige Lallen der Kinder alhierPage Scan
25Das Gruenen unsrer Saat tut sich sehr schoenPage Scan
26Das liebliche Umarmen der suesen Himmels-LiebPage Scan
27Das Nun, die stille Ewigkeit hat mich genommenPage Scan
28Dein helles Licht, das durch das dunklePage Scan
29Der Abend ist gekommenPage Scan
30Der bittre Kelch und Myrrhen-WeinePage Scan
31Der Geist und die Braut sprechenPage Scan
32Der Fahne des Creuzes in blutigen WundenPage Scan
33Der frohe Tag bricht an, es legePage Scan
34Der Geist des Herrn Herrn ist in mirPage Scan
35Der Glaube siegt durch Jesum ChrstPage Scan
36Der Herr ist hoch in senem Thron erhabenPage Scan
37Der Herr ist wie vom Schlaf ermachePage Scan
38Der Herr thut löblich wastenPage Scan
39Der in Gott erhöhte StaatPage Scan
40Der innere Tempel-Dienst wird nun in Kraffe oerwalterPage Scan
41Der reine Glans vom HimmelPage Scan
42Der reine Lebens-Geist schwingtPage Scan
43Der Schmerzen, den ich leibe umPage Scan
44Der Tag von Freuden vollPage Scan
45Der tiese Fried aus Gottes reinem WesenPage Scan
46Der Weg zum Vaterland ist voller DornPage Scan
47Des Herren Zweig ist lieb und werchPage Scan
48Die Blüht ist aus, die Blume ist nun abgefallenPage Scan
49Die Enge ist erweiterPage Scan
50Die Flammen der liebe vom heiligen FeuerPage Scan
51Die Flammen reiner Gottes-liebPage Scan
52Die Freudlichkeit vom Himmel herPage Scan
53Die heilige Einheit vermehrer die ReinheitPage Scan
54Die himmlische Liebe die hae mich dirchdrungenPage Scan
55Die Hoffnung steht dorthinPage Scan
56Die Hoffnung trägt mich hinPage Scan
57Die Jungfrauschaffe hat folche PreisPage Scan
58Die Jungfrauschafft ist mein KronPage Scan
59Die flinget Jungfraun sind erwacht durch cas GeschrenPage Scan
60Die Krafft aus Gottes WesenPage Scan
61Die Liebe ist mein Looß und ErbtheilPage Scan
62Die Liebe wirckt und treibt in mirPage Scan
63Die reine Jungfrauschafft, die vor so lang verlorenPage Scan
64Die Segens-Krafft vom Himmel her machtPage Scan
65Die Sonn ist wieder afgegangenPage Scan
66Die starcken Verwegung der Göttliche KrästePage Scan
67Die Stille des Geistes in hieligen SeelenPage Scan
68Die stille Sabbaths Fey'r ist augegangenPage Scan
69Die Weiskeit ist mein bester RahtPage Scan
70Die Welt ist mir ein bittrer TodPage Scan
71Die Wunden, die ich in dem HerzenPage Scan
72Die Zeit ist aus, mein Leiden ist geendetPage Scan
73Du boese Art, lass ab und von dir selberPage Scan
74Du herrschender Gott, lass mein Wallen in dirPage Scan
75Du Hueter Isr'l, der du, wie eine HeerdePage Scan
76Ein Herz, das Gott besessen hatPage Scan
77Ein Herz, das sich Gott hat ergebenPage Scan
78Ein L'mmlein geht und tr'gt die SchuldPage Scan
79Ein lautrer Geist ist gar ein reines WesenPage Scan
80Ein Priester kan auf Erd kein eigen GutPage Scan
81Ein reiner Geist ist von sehr hohem AdelPage Scan
82Erloeser der Welt, tu pr'chtig erscheinenPage Scan
83Erlencke dich, mein HerzePage Scan
84Es freue sich der ganze HauffPage Scan
85Es hat das Silber seine G'ngePage Scan
86Es ist geschehn, wir koennen gehn mit FreudenPage Scan
87Es ist gethan, ein jedes kan mit groser FreudePage Scan
88Es ist nicht gefehlet ob man gleich entseeletPage Scan
89Ewiger Gott, sei meines Lebens KraftPage Scan
90Fahr hin, O Welt, ich habe mir erwehltPage Scan
91Flieht ihr Frommen und GetreuenPage Scan
92Freu dich, Jerusalem, gantz sehrPage Scan
93Freu dich Zion, du GeliebtePage Scan
94Freue dich, mein mueder GeistPage Scan
95Freudig werd unserem Koenig gesungenPage Scan
96Freudig will ich singenPage Scan
97Fried und Freud sei in den ThorenPage Scan
98Frohlocke, ruehm und huepfePage Scan
99Frueh Morgens wann vom Schlaf erwachPage Scan
100Gedenke Herr an David und sein LeidenPage Scan

[This hymnal has not been proofed - data may be incomplete or incorrect]
Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements