Ach, wir armen Suender

Ach, wir armen Suender

Author: Hermann Bonn
Published in 6 hymnals

Representative Text

1 Ach! wir armen Sünder!
unsere Missethat,
darin wir empfangen
und geboren sind,
hat gebracht uns alle
in solche große Noth,
daß wir unterworfen
sind dem ew'gen Tod.
Kyrie eleison,
Christe eleison,
Kyrie eleison.

2 Aus dem Tod wir kunnten
durch uns'r eigen Werk
nimmer werd'n errettet,
die Sünde war zu schwer;
daß wir würd'n erlöset,
so konnt's nicht anders sein,
denn Gottes Sohn mußt' leiden
des Kreuzes bittre Pein.
Kyrie eleison,
Christe eleison,
Kyrie eleison.

3 So nicht wäre kommen
Christus in die Welt,
und an sich genommen
unsre arm' Gestalt,
und für unsre Sünde
gestorben williglich,
so hätt'n wir müssen bleiben
verdammet ewiglich.
Kyrie eleison,
Christe eleison,
Kyrie eleison.

4 Solche groß Gnade
und väterliche Gunst
hat uns Gott erzeiget,
lauter gar umsonst,
in Christo seinem Sohne,
der sich gegeben hat,
in den Tod des Kreuzes
zu unsrer Seligkeit.
Kyrie eleison,
Christe eleison,
Kyrie eleison.

5 Des soll'n wir uns trösten
gegen Sünd und Tod,
und ja nicht verzagen
für der Höllen Glut;
denn wir sind errettet
aus aller Fährlichkeit
durch Christum unsern Herren
gelobt in Ewigkeit.
Kyrie eleison,
Christe eleison,
Kyrie eleison.

6 Darum woll'n wir loben
und danken allezeit
dem Vater und dem Sohne,
und dem heiligen Geist,
und bitten daß Er wolle
behüten uns für Noth,
und das wir stets bleiben
bei seinem heilgen Wort.
Kyrie eleison,
Christe eleison,
Kyrie eleison.

7 ehre sei Dir Christe,
der Du littest Noth,
an dem Stamm des Kreuzes
für uns den bittern Tod
und herrschest mit dem Vater
dorr in der Ewigkeit;
hilf uns armen Sündern
zu der Seligkeit.
Kyrie eleison,
Christe eleison,
Kyrie eleison.

Source: Evangelisch-Lutherisches Gesang-Buch: worin die gebräuchlichsten alten Kirchen-Lieder Dr. M.Lutheri und anderer reinen lehrer und zeugen Gottes, zur Befoederung der wahren ... (2. verm. Aus.) #91

Author: Hermann Bonn

Bonn, Hermann (or Gude), son of Arnold Gude, Councillor at Quakenbrück near Osnabrück, was born at Quakenbrück about 1504. He matriculated at Wittenberg in 1523, and after studying under Luther and Melanchthon, he was for some time employed as a tutor. In 1530 he was appointed Rector of the newly founded St. Mary's School, in Lübeck; and in 1531, Superintendent of Lübeck. In 1543 at the request of the burgesses of Osnabrück he proceeded thither, and in the course of that year as the result of his work the principality was won to the cause of the Reformation. He died at Lübeck, Feb. 12, 1548 (Koch, i. 428-436; Allg. Deutsche Biographie, iii. 133). As a hymn-writer his work consisted mainly of revisions of the older Latin hymns, and t… Go to person page >

Text Information

First Line: Ach, wir armen Suender
Author: Hermann Bonn

Timeline

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements