Auf, auf, mein Geist, erhebe dich zum Himmel

Auf, auf, mein Geist, erhebe dich zum Himmel

Author: Joachim Neander
Published in 9 hymnals

Representative Text

1 Auf! auf! mein geist! erhebe dich zum himmel,
Weich von dem unbeständigen getümmel,
Dadurch die welt ihr blindes volk betrübt:
Ich habe nun vom himmels-manna gessen,
Bin an des guten hirten tisch gesessen.
Der alte feind zu meinen süssen liegt.

2 Was frag ich nun nach here, lust und schötzen?
Ein lebens-strohm der kan mich gnug ergetzen;
Der durst ist hin, wie bin ich so erquickt!
Nun wird die seel ist wollust fetter werden,
Den vorschmack hab ich schon auf dieser erden;
Doch mache mich, o Jesu, mehr geschickt.

3 Gebiet, als Herr, dem theur-erkauften kinde!
Gib, das ich kraft in dir als könig finde,
Sey mein prophet, so werd ich Gott gelehrt.
Bist du mein haupt, dann hab ich dich zum führer;
Bist du mein mann, so bist du mein getierer,
Als hoherpriester ist dein opfer werth.

4 Was will ich mehr ls diesen himmels-fürsten?
Mich wird hinfort in ewigkeit nicht dürsten,
Weil der mich tränkt, der selbst das leben ist.
Kein hunger wird die seele jemalx pressen,
Weil mir ein theil vom manna zugemessen,
Das du allein, o süsser Jesu, bist.

5 Ich lebe nun, und will mich Gott ergeben,
Doch nicht ich, sondern, Christus ist mein leben,
So lebe dann in mir, o Gottes Sohn!
Ic bein gewiß, daß droben und auf erden
Barmherzigkeit und güte solgen werden
Als ein durchs blut des lamms erworbner lohn.

Source: Erbauliche Lieder-Sammlung: zum gottestdienstlichen Gebrauch in den Vereinigten Evangelische-Lutherischen Gemeinen in Pennsylvanien und den benachbarten Staaten (Die Achte verm. ... Aufl.) #210

Author: Joachim Neander

Neander, Joachim, was born at Bremen, in 1650, as the eldest child of the marriage of Johann Joachim Neander and Catharina Knipping, which took place on Sept. 18, 1649, the father being then master of the Third Form in the Paedagogium at Bremen. The family name was originally Neumann (Newman) or Niemann, but the grandfather of the poet had assumed the Greek form of the name, i.e. Neander. After passing through the Paedagogium he entered himself as a student at the Gymnasium illustre (Academic Gymnasium) of Bremen in Oct. 1666. German student life in the 17th century was anything but refined, and Neander seems to have been as riotous and as fond of questionable pleasures as most of his fellows. In July 1670, Theodore Under-Eyck came to Breme… Go to person page >

Text Information

First Line: Auf, auf, mein Geist, erhebe dich zum Himmel
Author: Joachim Neander

Timeline

Instances

Instances (1 - 9 of 9)

Davidisches Psalter-Spiel der Kinder Zions #d62

Vollstaendiges Marburger Gesang-Buch, zur Uebung der Gottseligkeit ... #d60

Zionitischer Weyrauchs Huegel; oder, Weyrrhen Berg #d31

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements