Bei dir, Jesu, will ich bleiben

Bei dir, Jesu, will ich bleiben

Author: Phiil. Spitta, 1801
Published in 1 hymnal

Representative Text

1 Bei dir, Jesu, will ich bleiben,
stets in deinem Dienste stehn;
nichts soll mich von dir vertreiben,
will auf deinen Wegen gehn.
Du bist meines Lebens leben,
meiner Seele Trieb und Kraft,
wie der Weinstock seinen Reben
zuströmt Kraft und Lebenssaft.

2 Könnt ich's irgend besser haben,
als bei dir, der allezeit
so viel tausend Gnadengaben
für mich Armen hat bereit?
Könnt ich je getroster werden,
als bei dir Herr Jesu Christ,
dem im Himmel und auf Erden
alle Macht gegeben ist?

3 Wo ist solch ein Herr zu finden,
der, was Jesus that, mir thut
mich erkauft von Tod und Sünden
mit dem eignen theuren Blut?
Sollt ich dem nicht angehören,
der sein Leben für mich gab?
Sollt ich ihm nicht Treue schwören,
Treue bis in Tod und Grab?

4 Ja, Herr Jesu, bei dir bleib ich,
so in Freude wie in Leid;
bie dir bleib ich, dir verschreib ich
mich für Zeit und Ewigkeit.
Deines Winks bin ich gewärtig,
auch des Rufs aus dieser Welt;
denn der ist zum Sterben fertig,
der sich lebend zu dir hält.

5 Bleib mir nur auf dieser Erden
nahe, bis mein Tag sich neigt.
Wenn es einst will Abend werden
und die Nacht hernieder steigt,
wenn mein Aug wird dunkler, trüber,
dann erleuchte meinen Geist,
daß ich fröhlich zieh hinüber,
wie man nach der Heimath reist.

Author: Phiil. Spitta, 1801

Spitta, Carl Johann Philipp, D.D., was born Aug. 1, 1801, at Hannover, where his father, Lebrecht Wilhelm Gottfried Spitta, was then living, as bookkeeper and teacher of the French language. In his eleventh year Spitta fell into a severe illness, which lasted for four years, and so threw him back that his mother (the father died in 1805) abandoned the idea of a professional career, and apprenticed him to a watchmaker. This occupation did not prove at all congenial to him, but he would not confess his dislike, and his family were ignorant of it till an old friend, who was trying to comfort him after the death of a younger brother, discovered his true feelings. The younger brother had been preparing for ordination, and so Carl was now invited… Go to person page >

Text Information

First Line: Bei dir, Jesu, will ich bleiben
Author: Phiil. Spitta, 1801
Language: German
Publication Date: 1872
Notes: Mel. O du Liebe meiner Liebe
Copyright: This text in in the public domain in the United States because it was published before 1923.

Instances

Instances (1 - 1 of 1)
Text

Evang.-Lutherisches Gesangbuch #296

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements