Hymnary Friends,

Please pardon this brief interruption, and please consider a gift today to support the work of Hymnary.org. Here's why.

Each month half a million people visit this website for free access to the most complete database of North American hymnody on the planet. But this project does not come without a cost, and we have limited sources of revenue. Twice a year we hold a fund drive, and these drives are critical to our future.

So if you benefit from Hymnary.org, would you consider a donation today? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do.

Click the Donate button below to be taken to a secure giving site. Or you can make your tax-deductible contribution by sending a check to Hymnary.org at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546.

On behalf of the entire Hymnary.org team, our thanks.
Harry Plantinga

Durch viele grosse Plagen

Durch viele grosse Plagen

Published in 15 hymnals

Representative Text

1 Durch viele grosse plagen
Hat mich der Herr getragen,
Von meiner jugend auf;
Ich hah auf meinen wegen
Des Höchsten hand und segen;
Er lenkte meines lebens lauf.

2 Sein weg war oft verborgen;
Doch wie der helle morgen
Aus dunklen nächten bricht:
So hab ich stets gespüret;
Der weg, den Gott mich führet,
Bringt mich durchs finstre thul zum licht.

3 War menschen hülf vergebens;
So kam der Herr des lebens,
Und half und machte bahn:
Wußt ich mir nicht zu rath
So that Gott grosse thaten,
Und nam sich machtig meiner an.

4 Bis in des alters tagen
Will er mich heben, tragen,
Und mien erretter seyn;
Dis hat mir Gott versprochen,
Der nie sein wort gebrochen;
Ich werde sein mich ewig freun.

5 Er wird mir schwachen alten,
Was er versprochen, halten,
Denn er ist fromm und treu;
Bin ich gleich matt und müde,
Er giebt mir trost und friede,
Und seiht mit muth und kraft mir bey.

6 Nach wenig bangen stunden
Hab ich ganz überwunden;
Ich bin vom ziel nicht welt.
Triumph! o welche freuden!
Sind nach dem letzten leiden,
Vor Gottes thron für mich bereit.

7 Ich warte froh und stille,
Bis meines Gottes wille
Mich nach dem kampfe krönt:
An meiner laufbahn ende,
Sink ich in Jesu hände,
Der mit dem richter mich versöhnt.



Source: Erbauliche Lieder-Sammlung: zum gottestdienstlichen Gebrauch in den Vereinigten Evangelische-Lutherischen Gemeinen in Pennsylvanien und den benachbarten Staaten (Die Achte verm. ... Aufl.) #493

Text Information

First Line: Durch viele grosse Plagen

Timeline

Instances

Instances (1 - 15 of 15)
Page Scan

A Collection of Psalms, Hymns, and Spiritual Songs #A14

Page Scan

A Collection of Psalms, Hymns, and Spiritual Songs #A14

Page Scan

Das Gemeinschaftliche Gesangbuch #460

Der Sanger am Grabe #d32

Page Scan

Ein Unpartheyisches Gesang-Buch #226

Page Scan

Ein Unpartheyisches Gesang-Buch #226

TextPage Scan

Erbauliche Lieder-Sammlung #493

Evangelische Lieder-Sammlung #d67

Page Scan

Evangelische Lieder-Sammlung #238

Unpartheyisches Gesang-Buch #226

Page Scan

Unpartheyisches Gesang-Buch #226

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements