Ein von Gott geborner Christ

Ein von Gott geborner Christ

Author: Johann J. Rambach
Published in 25 hymnals

Representative Text

1 Ein von Gott geborner Christ
wird auch herzlich lieben,
was von Gott gezenget ist
und ihm treu verblieben.
Wer den Vater liebt und hört,
sollte der wohl hassen,
was dem Vater angehört?
Das wird er wohl lassen.

2 Wenn ein wahres Gotteskind
solche Menschen siehet,
die auch Kinder Gottes sind,
o so grünt und blühet
in dem neugebornen Sinn
lauter holde Liebe,
er neigt sich zu ihnen hin
mit dem reinsten Triebe.

3 Wenn es nur von Jemand hört,
der den Vater kennet,
der den Sohn des Vaters ehrt
und ihn Heiland nennet;
so wird eine frohe Lust,
die mit Lieb verbunden,
in der gottergebnen Brust
innerlich empfunden.

4 Diese Lieb ist allgemein:
Freunde und Bekannte,
wenn sie Gottes Kinder sein,
hält sie für Verwandte;
ob sie arm sind oder reich,
edel, hoch, verachtet
dieses gilt ihr Alles gleich
und wird nicht betrachtet.

5 Gottes Bild und Christi Sinn,
der die Brüder schmücket,
zieht den Geist zu ihnen hin,
wenn er wird erblicket;
der verbindet Herz und Herz
so genau zusammen,
der erhöhet himmelwärts
die geweihten Flammen.

6 Kein Muths- und Bluts-Freundschaft
ist hier zu vergleichen,
es muß dieser Liebeskraft
alle Liebe weichen;
dies von Gott geknüpfte
Band wird so hoch geschätzet,
das man keinen andern Stand
an die Seit ihm setzet.

7 Trifft Verfolgung, Haß und Leid
die geliebten Brüder,
so empfinden jederzeit
die verbundnen Glieder,
die mit ihrem Oberhaupt
fest vereinigt stehen,
welches ihnen nicht erlaubt,
müßig zuzusehen.

8 Krönet Gott mit Gnad und Heil
eines seiner Lieben,
so wird andern auch ihr Theil
davon zugeschrieben;
jedes ist für sich bereit,
andern gern zu dienen,
weil nur Fried und Einigkeit
unter ihnen grünen.

9 Diese Liebe hilfet auf
Brüdern, die gefallen,
sie befördert ihren lauf,
wenn sie schwächlich wallen;
ja sie strecket sich so weit,
daß sie auch das Leben,
für die Brüder ist bereit,
in den Tod zu geben.

10 Herr, geuß dieses Balsamöl
reichlich auf die Erde,
daß ein Herz und eine Seel
aus den Deinen werde;
dämpfe Argwohn, Stolz und Neid,
die den Frieden stören,
laß und nichts von Zank und Streit
unter Brüdern hören.



Source: Evang.-Lutherisches Gesangbuch #481

Author: Johann J. Rambach

Rambach, Johann Jakob, D.D., son of Hans Jakob Rambach, cabinet maker at Halle on the Saale, was born at Halle, Feb. 24, 1693. In 1706 he left school and entered his father's workshop, but, in the autumn of 1707, he dislocated his ankle. During his illness he turned again to his schoolbooks; the desire for learning reawoke; and on his recovery, early in 1708, he entered the Latin school of the Orphanage at Halle (Glaucha). On Oct. 27, 1712, he matriculated at the University of Halle as a student of medicine, but soon turned his attention to theology. He became specially interested in the study of the Old Testament under J. H. Michaelis. In May 1715 he became one of Michaelis's assistants in preparing his edition of the Hebrew Bible, for whi… Go to person page >

Text Information

First Line: Ein von Gott geborner Christ
Author: Johann J. Rambach

Timeline

Instances

Instances (1 - 25 of 25)
Page Scan

Choral Harmonie: enthaltend Kirchen-Melodien #78b

Die Union Choral Harmonie #d36

Text

Evang.-Lutherisches Gesangbuch #481

Gesangbuch in welchem ein Sammlung geistreicher Lieder befindlich #d135

Reformirtes Gesangbuch erste Auflage #d54

Wolga Gesangbuch . . . der deutschen evangelischen Kolonien an den Wolga ... #d139

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements