Dear Friend of Hymnary,

As you know, we don't ask for money too often. But we're asking now.

So before you hit the "close" button on this box, please consider a donation to keep Hymnary going.

More than half a million people come here every month -- worship leaders, hymnologists, hymn lovers and more -- people who now have access to the most complete database of North American hymnody on the planet thanks to this site. But keeping all of this afloat does not come without a cost, and we have limited sources of revenue. So if you benefit from Hymnary.org, would you please consider a donation today? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do.

You can make your tax-deductible contribution by clicking the Donate button below, or you can send a check to Hymnary at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546.

On behalf of the entire Hymnary team,
Harry Plantinga

Froehlich soll mein Herze singen, Mein Gesang

Froehlich soll mein Herze singen, Mein Gesang

Author: J. Nachtenhoefer
Published in 4 hymnals

Full Text

1 Fröhlich soll mein herze singen;
Mein gesang
Soll Gott dank,
Preis und ehre bringen.
Gottes Sohn Ist mensch geboren;
Er befreyt,
Er erfreut,
Was sonst war verloren.

2 Heiter kommt zu uns hernieder
Gottes held,
Der der welt
Segen bringet wieder;
Gott wird mensch, dir mensch zu gute!
Es verbindt Gottes kind
Sich mit unserm blute.

3 Sollte uns nun Gott verlassen;
Da er giebt,
Was er liebt
Ueber alle massen?
Ja, wir sind nun Gottes kinder;
Den sein Sohn
Kommt, vom thron
Seiner macht, für Sünder.

4 Sollte der an uns nicht denken,
Der sein reich
Und zugleich
alles heil will schenken?
Sollt' uns Gottes Sohn nicht lieben,
Der selbst büßt,
Und versüßt,
Was uns kann betrüben?

5 Gott will es, wir sollen leben:
Denn er hat
Voller gnad'
Und den Sohn gegeben.
Gottes Sohn trägt unsere bürden,
Büßt voll Huld uns're schuld,
Daß wir selig würden.

6 Gottes Sohn erscheint auf erden;
Und zu gut
Soll sein Blut
Selbst vergösse werden.
Das ist der, der für uns stirbst,
Und bei Gott,
Für den Tod,
Leben uns erwirbst.

7 Gottes Sohn hat sich hienieden
Eingestellt,
Um der welt
Gnade darzubieten:
Er nennt menschen seine brüder;
Was uns quält,
Was uns fehlt,
Bringt er wieder.

8 Lasset uns dann zu ihm eilen,
Säumet nicht!
Er will licht,
Trost und rath erteilen:
Liebt den, der für liebe brennet!
Eilt, zum Herrn,
Der euch gern
Licht und leben gönnet!

9 Der du klagt in schmerz und leiden,
Auch für dich,
Öffnet sich
Hier ein quell für Freuden:
Eile nur, gebeugte Seele,
Tritt herze,
Und schöpf ruh
Hier aus dieser quelle.

10 Wer sich fühlt beschwert in herzen,
Wer empfindt
Seine zünd'
Und gewissensschmerzen,
Sey getrost; hier wird gefunden,
Der in eil
Machet heil
Alle unsre wunder.

11 Fehlt es uns an guten gaben;
Sehet, hier
Können wir
Alles reichlich haben.
Seyd ihr arm, so eilt behende;
Kommt herbei,
Füllet frey
Eures Glaubens hände.

12 Laß mich dich, mein heil, umfangen!
Laß mich dir,
Für und für,
Unverrückt anhangen!
Du, du bist mir heil und leben;
Nun kann ich
Mich durch dich
Wohl zufrieden geben.

13 Meine schuld kann mich nicht plagen;
Denn du hast
Meine last
Ohne schuld getragen:
Gnade kann ich bey Gott finden;
Denn durch dich
Werde ich
Rein von meinen Sünden.

14 Mangelhast sind meine werke:
Du verleihst
Durch den geist
Heiligung und stärke:
Er erleuchtet unsre seelen,
Heiligt sie,
Läßt uns nie
Kraft zum guten fehlen.

15 Ich will alles böse meiden:
Ich will dir
Leben hier,
Bis ich werde scheiden,
Und dann einst bei dir dort oben,
Bolier freud,
Ohne zeit
Dich mein Heiland, loben.

Source: Das Gemeinschaftliche Gesangbuch: zum gottesdienstlichen Gebrauch der Lutherischen und Reformirten Gemeinden in Nord-America. (1st.. Aufl) #64

Author: J. Nachtenhoefer

(no biographical information available about J. Nachtenhoefer.) Go to person page >

Text Information

First Line: Froehlich soll mein Herze singen, Mein Gesang
Author: J. Nachtenhoefer

Timeline




Advertisements