Gottes Lamm, du lammerhirte

Gottes Lamm, du lammerhirte

Published in 6 hymnals

Representative Text

1 Gottes Lamm, du lämmerhirte,
Sey uns freundlich, und bewirthe
Deine arme lämmerschaar,
Die du dir durch blut erkaufet,
Und mir deinem Geist getaufet,
Da sie satans beute war.

2 Freylich ist es zu erbarmen,
Daß wir dir aus deinen armen
Lange schon entrissen sind.
Aber du bist treu geblieben.
Und mit süssen gnadentrieben
Lockest du ein jedes kind.

3 Holdes Lamm, wir kommen wieder.
Höre unsre klagelieder.
ach, dein herz erbarme sich;
Ja du kommst mir offnen armen,
Ueberfliessend von erbarmen.
Wer dich suchet, findet dich.

4 Laß uns durch dein blutvergiessen
Alles segens recht geniessen,
Den du uns verdienet hast.
Füll uns mit dem strom der gnaden,
So kan man dich wieder laden;
So wirst du des herzens gast.

5 Amen, Jesu, freund der sünder.
Hirt und Heiland aller kinder,
Nim dich unsrer herzlich an.
Wasch uns rein von allen sunden.
Laß uns deine liebe empfinden:
Daß dich jedes loben kan.

Source: Erbauliche Lieder-Sammlung: zum gottestdienstlichen Gebrauch in den Vereinigten Evangelische-Lutherischen Gemeinen in Pennsylvanien und den benachbarten Staaten (Die Achte verm. ... Aufl.) #698

Text Information

First Line: Gottes Lamm, du lammerhirte
Language: German
Copyright: Public Domain

Timeline

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements