Hymnary Friends,

Please pardon this brief interruption, and please consider a gift today to support the work of Hymnary.org. Here's why.

Each month half a million people visit this website for free access to the most complete database of North American hymnody on the planet. But this project does not come without a cost, and we have limited sources of revenue. Twice a year we hold a fund drive, and these drives are critical to our future.

So if you benefit from Hymnary.org, would you consider a donation today? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do.

Click the Donate button below to be taken to a secure giving site. Or you can make your tax-deductible contribution by sending a check to Hymnary.org at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546.

On behalf of the entire Hymnary.org team, our thanks.
Harry Plantinga

Herr der Zeit und Ewigkeit

Herr der Zeit und Ewigkeit

Author: J. C. Olpius
Published in 20 hymnals

Representative Text

1 Herr der zeit und ewigs keit,
Gieb doch, daß ich bis ans ende,
So wie mir dein wort gebeut,
Klüglich meine zeit anwende,
Die mir nach dein weiser rath
Auf der welt beschieden hat.

2 Wie ein traum, so schnell entfliehn
Jahre, zeiten, tag und stunden:
Das, womit wir uns bemühr,
Ist mit ihnen nicht verschwunden;
Der vergeltung ewigkeit
Folgt auf diese arbeitszeit.

3 Gott, wie thörigt hab ich schon
Hier so manche meiner zeiten,
Die bereits mir sind entflohn,
Unter schnöden eiteleiten
Und auf solche art verbracht,
Das es mir jetzt kummer macht.

4 Doch erbarmend schenkst du mir
Jetzt noch zeit und raum zur busse:
Herr, ich komm und falle dir
Schamvoll und mit flehn so fusse:
Sey mir gnädig! sieh, mich reut
Meine hier verlorne zeit.

5 Wiederbringen kan ich nicht
Was mir einmal ist verschwunden,
Doch bin ich der zuversicht,
Nut ich nur getreu die stunden,
Die du mir noch ferner schenkst,
Daß du gnädig mein gedenkst.

6 Lehre mich die kurze frist,
Die du mir hast zugemessen,
So wie es dein wille ist,
Brauchen, und es nie vergessen;
Hier nur sey die übungsziet
Zu der frohen ewigkeit.

7 Säen muß ich hier mit fleiß
Zu der erndte jenes lebens.
O wie glücklich daß ich weiß,
Dies geschiebet nicht vergebens.
Ewig freut sich seiner saat,
Wer hier treulich gutes that.

8 Gott, laß deinen guten Geist
Mich zu dieser weisheit führen
Und, wie es dein wort verheißt,
Meinen wandel so regieren,
Daß ich gutes hier ausstreu
Und mich dessen ewig freu.



Source: Erbauliche Lieder-Sammlung: zum gottestdienstlichen Gebrauch in den Vereinigten Evangelische-Lutherischen Gemeinen in Pennsylvanien und den benachbarten Staaten (Die Achte verm. ... Aufl.) #710

Author: J. C. Olpius

(no biographical information available about J. C. Olpius.) Go to person page >

Text Information

First Line: Herr der Zeit und Ewigkeit
Author: J. C. Olpius
Language: German
Copyright: Public Domain

Timeline

Instances

Instances (1 - 20 of 20)
Page Scan

Das Geistliche Saitenspiel #352

Page Scan

Das Gemeinschaftliche Gesangbuch #187

Page Scan

Deutsches Gesangbuch für die Evangelisch-Luterische Kirche in den Vereinigten Staaten #627

Page Scan

Deutsches Gesangbuch für die Evangelisch-Luterische Kirche in den Vereinigten Staaten #627

Page Scan

Deutsches Gesangbuch #627

Page Scan

Die Psalmen Davids #479

TextPage Scan

Erbauliche Lieder-Sammlung #710

Evangelische Lieder-Sammlung #d131

Page Scan

Evangelische Lieder-Sammlung #139

Page Scan

Evangelisches Gesangbuch mit vierstimmigen Melodien für den öffentlichen und häuslichen Gottesdienst #394[670]

Page Scan

Evangelisches Gesangbuch #399

Page Scan

Evangelisches Gesangbuch #399

Gesangbuch der Evangelischen Gemeinschaft für öffentlichen und häuslichen Gottesdienst #d306

Reformirtes Gesangbuch erste Auflage #d85

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements