Herr von unendlichem Erbarmen

Herr von unendlichem Erbarmen

Author: Philipp Friedrich Hiller
Published in 22 hymnals

Representative Text

1 Herr von unendlichem erbarmen,
Du unergründlichs liebesmeer,
Ich danke dir mit andern armen
Und einem ganzen sünderheer
Für deine Huld, in Jesu Christ,
Die vor der welt gewesen ist.

2 Für sein so gültiges erlösen,
Und die Bezahlung unsrer schuld,
Für deinen ruf auch an die bösen,
Für dieses Zeichen deiner Huld,
Ja für die kraft in deinem wort
Dank ich dir hier und ewig dort.

3 Für deinen Geist, den Geist der liebe,
Der glauben wirkt in unserm geist:
Weil doch des Glaubens kraft und triebe
Ein werk der Allmacht Gottes heißt;
Für die Befestigung darinn
Dankt dir mein neubeschaffner sinn.

4 Für dein so tröstliches versprechen:
Daß deine gnade ewig sey.
Wenn berge fallen, Hügel brechen,
Steht doch dein bund und deine treu;
Wenn erd und Himmel weicht und fällt,
So lebt doch Gott, der glauben hält.

5 Laß mir dein ewiges erbarmen,
Des Heilands theures lösegeld,
Den ruf der gnaden an die armen,
Den Geist, der deine kirch erhält,
Ja deine gnade insgemein,
Die stütze meines Glaubens fein!

6 Du gabst ja mir auch soche Gnaden,
Auch ich, ich habe theil daran:
Ich lag auch mit in gleichem schaden;
Doch ist für mich auch gnug gethan;
An deinem worte, trost und heil
Habe ich insbesonder theil.

7 Drum laß mich nun auch heilig leben;
Unsträflich, dir zum lobe, fein
Versichere mein herz daneben:
Es reisse weder lust noch pein
Mich von der liebe Gottes hin,
Weil ich in Christi Jesu bin.

8 Tod, Leben, Trübsal, angst und leiden,
Was welt und Hölle in sich schließt,
Nichts soll mich von der liebe scheiden,
Der liebe die in Christo ist.
Ja! amen! Vater aller treu!
Dir trau ich, daß ich selig sey.

Source: Das Gemeinschaftliche Gesangbuch: zum gottesdienstlichen Gebrauch der Lutherischen und Reformirten Gemeinden in Nord-America. (1st.. Aufl) #48

Author: Philipp Friedrich Hiller

Hiller, Philipp Friedrich, son of Johann Jakob Hiller, pastor at Mühlhausen on the the Enz, Württemberg, was born at Mühlhausen, Jan. 6, 1699. He was educated at the clergy training schools at Denkendorf (under J. A. Bengel) and Maulbronn, and the University of Tübingen (M.A. 1720). His first clerical appointment was as assistant at Brettach, near Neckarsulm, 1724-27. He afterwards held similar posts at Hessigheim and elsewhere, and was also, from 1729-31, a private tutor at Nürnberg. He was then, on St. Bartholomew's Day, 1732, instituted as pastor of Neckargröningen, on the Neckar, near Marbach. In 1736 he became pastor of his native place, and in 1748 pastor at Steinheim, near Heidenheim. In his third year of residence at Steinheim… Go to person page >

Text Information

Timeline

Instances

Instances (1 - 22 of 22)
TextPage Scan

Das Gemeinschaftliche Gesangbuch: zum gottesdienstlichen Gebrauch der Lutherischen und Reformirten Gemeinden in Nord-America. (1st.. Aufl) #48

Page Scan

Deutsches Gesangbuch für die Evangelisch-Luterische Kirche in den Vereinigten Staaten: herausgegeben mit kirchlicher Genehmigung #17

Page Scan

Evangelisches Gesangbuch: herausgegeben von dem Evangelischen Kirchenvereindes Westens #287

Gesang und Melodienbuch: der Bischoeflichen Methodisten-kirche #d264

Page Scan

Gesangbuch der Evangelischen Kirche: herausgegeben von der Deutschen Evangelischen Synode von Nord-Amerika #349

Gesangbuch zum Gottesdienstlichen und Haeuslichen Gebrauch in Mennoniten Gemeinden. 1. Aufl. #d222

Page Scan

Kirchenbuch für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #462

Page Scan

Kirchenbuch für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #462

Kirkenbuch fuer Evangelisch-Lutherische Gemeinden #d201

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements