Hymnary Friends,

Please pardon this brief interruption, and please consider a gift today to support the work of Hymnary.org. Here's why.

Each month half a million people visit this website for free access to the most complete database of North American hymnody on the planet. But this project does not come without a cost, and we have limited sources of revenue. Twice a year we hold a fund drive, and these drives are critical to our future.

So if you benefit from Hymnary.org, would you consider a donation today? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do.

Click the Donate button below to be taken to a secure giving site. Or you can make your tax-deductible contribution by sending a check to Hymnary.org at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546.

On behalf of the entire Hymnary.org team, our thanks.
Harry Plantinga

Ihr wimmert liebe Kleinen

Ihr wimmert liebe Kleinen

Published in 4 hymnals

Representative Text

1 Ihr wimmert, leibe kleinen!
Wie blutet mir mein herz
Bey eurem flehn und weinen
Und eurer mutter schmerz!
Tief, tief dringt diese wunde1
O Vater, stärke mich!
In dieser schweren stunde
Verzagt ich ohne dich.

2 Doch nichts soll mehr mich guälen;
Nicht meiner waisen noth!
Dir will ich sie empfehlen,
Dir, der verlaßnen Gott!
Dir will ich sterbend trauen,
Du wirst ihr vater seyn,
Und segnend auf sie schauen,
Wenn sie um hülfe schreyn.

3 Sie sind noch unerfahren,
Noch schwach und bald verführt;
Du wollest sie bewahren!
Von deinem Geist regiert
Entgehen sie dem pfade
Der wollust und der welt.
Ach sieh auf den mit gnade,
Der sich verirrt und fällt!

4 Mein Heiland, ich empfehle
Dir voller Zuversicht
Die freundin meine seele,
Sprich zu ihr: weine nicht;
Fühlt sie nach meinem scheiden
Der frühen trennung pein,
Denn wirst du sie im leiden
Mit rath und trost erfreun.

5 Kommt nun, ihr lieben kleinen,
In jesu namen her!
Laßt ab von flehn und weinen,
Macht nicht den tod mir schwer!
Nehmt meinen letzten segen!
Hört meinen letzten rath!
Vergeßt nie zu erwegen,
Was ich euch sterbend hat:

6 Ach halter eure jugend
Von wilden lüsten rein;
Laßt Gottesfurcht und tugend
Stets eure freude seyn!
Folgt eurer mutter lehren,
Die euch so zärtlich liebt!
Wohl denen, die sie ehren!
Weh dem, der sie betrübt!

7 Gott segne dich, geliebte!
Brich mir nicht mehr mein herz!
Der Gott, der dich betrübte,
Der heilt auch deinen schmerz.
Sein rath ist uns verborgen,
Warum ich von dir geh;
Auf ihn wirf alle sorgen,
Und sprich: sein will gescheh!

8 Aus diesen pilgerhütten
Komm ich nur eh zur ruh;
Ihr eilt mir schnellen schritten
Mir nach; dem himmel zu.
Wir sehen uns einst wieder,
Wenn euer lauf vollbracht:
Und singen jubel-lieder,
Das Gott es wohl gemacht!



Source: Erbauliche Lieder-Sammlung: zum gottestdienstlichen Gebrauch in den Vereinigten Evangelische-Lutherischen Gemeinen in Pennsylvanien und den benachbarten Staaten (Die Achte verm. ... Aufl.) #576

Text Information

First Line: Ihr wimmert liebe Kleinen
Language: German
Copyright: Public Domain

Timeline

Instances

Instances (1 - 4 of 4)
Page Scan

Das Geistliche Saitenspiel #460

Der Sanger am Grabe #d101

TextPage Scan

Erbauliche Lieder-Sammlung #576

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements