Jesu, Jesu, du mein Leben

Jesu, Jesu, du mein Leben

Published in 1 hymnal

Representative Text

1 Jesu, Jesu, du mein leben!
Jesu, meiner Seelen Heil!
sage, was soll ich dir geben,
du mein auserwählter Theil?
Ich, ich will mich selbsten dir,
dir, o jesu! meine Zier,
gänzlich geben zu leibeigen;
nichts soll meinen Verfaß beugen.

2 Ich ergebe dir mein Herze
dieses soll dein eigen sein,
auch der größte Höllenschmerze
und all andre Qual und Pein,
soll mich doch nicht kehren ab,
dein verbleib ich bis ins Grab;
ja ich will in deinem Lieben
mich ohn Ende treulich üben.

3 Dir ergeb ich meine Augen,
diese sollen für und für,
wenn sie gleich des Kreuzes Langen
beißet dennoch sehn nach dir.
Du, o Jesu, du mein Licht,
machest, daß mir nichts gebricht:
du bist meiner Augen Sonne,
von dir hab ich Freud und wonne.

4 Dir ergeb ich meine Gehöre,
daß dasselbe fort und fort
sich nach gar nichts anders kehre,
als allein nach deinem Wort.
Dir ergeb ich meinen Mund,
daß er dir Dankopfer bringe,
dich mit Ehrenruhm besinge.

5 Dir ergeb ich meine Hände,
diese sollen allezeit
dein Werk ohne einig Ende
zu verrichten sein bereit.
Dir ergeb ich jeden Schritt,
jeder Schritt und jeder Tritt
soll geschehen dir zu Ehren,
und dein Ehre zu vermehren.

6 Endlich will ich dir ergeben
Alles, Alles was ich bin;
Jesu, Jesu, liebsters leben,
nimm es gnädig von mir hin.
Schlägt gleicht Kreuz und Unglück drein,
fallen doch dein eigen sein
meine Reden, meine Sinnen
mein Gedanken, mein Beginnen.
Die

Source: Evang.-Lutherisches Gesangbuch #408

Text Information

First Line: Jesu, Jesu, du mein Leben
Source: Wisconsin Gesangbuch
Language: German
Copyright: Public Domain

Instances

Instances (1 - 1 of 1)
Text

Evang.-Lutherisches Gesangbuch #408

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements