Hymnary Friends,

We don't often ask for money.

But, before you hit the "close" button on this box, please consider a donation to keep Hymnary.org going.

You are one of more than half a million people who come here every month: worship leaders, hymnologists, hymn lovers and many more. Here at Hymnary.org, you have free access to the most complete database of North American hymnody on the planet. But this project does not come without a cost, and we have limited sources of revenue.

So if you benefit from Hymnary.org, would you please consider a donation today? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do.

You can make your tax-deductible contribution by sending a check to Hymnary.org at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546, or you can click the Donate button below to be taken to a secure site.

On behalf of the entire Hymnary.org team,
Harry Plantinga

Jesu, wahres Lebensbrod

Jesu, wahres Lebensbrod

Published in 7 hymnals

Full Text

1 Jesu, wahres lebensbrod,
Labsal in der grösten noth,
Der du meinen leib ernäbrest,
Und mir kost und trank beschebrest!
Speise auch mit himmels-gut,
Das du selbst bist, geist und muth.

2 Meine seele ist entbrannt,
Und dürst't wie ein dürres land;
Du allein kanst sie erfüllen,
Ihren durst und hunger stillen.
Denn du bist selbst speis und trank
Für uns, die wir mart and krank.

3 Hier in dieser wüsteney,
Find ich nichts als lehre spreu:
Bittre wasser, herbe speisse,
Ist die kost auf meiner reife:
Drum bereite mir den tisch,
Dran sich herz und seel erfrisch.

4 Theil in meinem herzenshaus
Dein verbognes manna aus;
Laß dein brunnlein reichlich fliessen,
Und sich in mein herze gieseen,
Daß des lebens wasser mich
Stärk und labe süssiglich.

5 Denn ein brosam deiner kraft,
Und ein tröpflein von dem fast
Der aus deinem herzen quillet,
Und des geistes durst mir stillet,
Ist mir lieber als ein meer
Dessen, was die welt reicht her.

6 Gebt die vorkost süsse ein,
Wie wird nicht die füll erfreuen?
Thun mir wohl die ersten gaben,
Wie wird nicht die erndre laben?
Laß mich, bitt ich, o mein Heil!
Doch auch bald dran haben theil.

7 Dann bleibt dir in ewigkeit
Wahrer dank und preis bereit:
Hier in diesem armen leben
Kan ich dich nicht gnug erhreben;
Aber hort in jenem reich
Lob ich dicht den engeln gleich.

Source: Erbauliche Lieder-Sammlung: zum gottestdienstlichen Gebrauch in den Vereinigten Evangelische-Lutherischen Gemeinen in Pennsylvanien und den benachbarten Staaten (Die Achte verm. ... Aufl.) #348

Text Information

First Line: Jesu, wahres Lebensbrod
Language: German
Copyright: Public Domain

Timeline

Instances

Instances (1 - 7 of 7)Text InfoTune InfoTextScoreFlexScoreAudioPage Scan
Das Kleine Davidische Psalterspiel der Kinder Zions von alten und neuen auserlesenen Geistes-Gesängen allen wahren heyls-begierigen Säuglingen der Weisheit, insonderheit aber denen Gemeinden des Herrn #246Page Scan
Das Kleine Davidische Psalterspiel der Kinder Zions: von alten und neuen auserlesenen Geistes-Gesängen allen wahren heils-begierigen säuglingen der weisheit, infonderheit aber denen Gemeinden ... #249Page Scan
Das Kleine Davidische Psalterspiel der Kinder Zions: von alten und neuen auserlesenen Geistes-Gesängen allen wahren heuls-begierigen säuglingen der weisheit, infonderheit aber denen Gemeinden ... #249Page Scan
Davidisches Psalter-Spiel der Kinder Zions #d503
Erbauliche Lieder-Sammlung zum Gottesdienstlichen Gebrauch in der vereingten evangelisch lutherischen Gemeinen in N. America ... l.Aufl. #d311
Erbauliche Lieder-Sammlung: zum gottestdienstlichen Gebrauch in den Vereinigten Evangelische-Lutherischen Gemeinen in Pennsylvanien und den benachbarten Staaten (Die Achte verm. ... Aufl.) #348TextPage Scan
Zionitischer Weyrauchs Huegel; oder, Weyrrhen Berg #d285
Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements