During our last fund drive one donor said this: "I love hymns ... If you asked for money, it means you need it! Please keep the work going. And please, accept my widow's mite. God bless you."

She was right. We only ask for money twice a year, and we do so because we need it.

So, before you close this box and move on to use the many resources on Hymnary.org, please prayerfully consider whether you might be able to make a gift to support our work. Gifts of any amount are appreciated, assist our work and let us know that we have partners in our effort to create the best database of hymns on the planet.

To donate online via PayPal or credit card, use the Calvin University secure giving site (https://calvin.quadweb.site/giving/hymnary).

If you'd like to make a gift by check, please send it to: Hymnary.org, Calvin University, 3201 Burton Street SE, Grand Rapids, MI 49546.

And to read more about big plans for Hymnary, see https://hymnary.org/blog/major-additions-planned-for-hymnary.

O Gott, im Namen Jesu Christ reiss ich nun meine strassen

O Gott, im Namen Jesu Christ reiss ich nun meine strassen

Author: Benjamin Schmolck
Published in 8 hymnals

Representative Text

1 O Gott, im namen Jesu Christ
Reis' ich nun meine strassen;
Mein hüter und mein hirt du bist,
Du wirst mich nicht verlassen:
Mein leib und seel befehl ich dir
Mein ehr und gut, und was du mir
Auf dieser welt bescheret.

2 Ich weiß daß ich allhoer auf erd
Bin mit gefahr umfangen;
Zu keiner zeit auch völlig erd
Die ruh daselbst erlangen:
Ich bin ein pilgrim, der stets muß
Fortsetzen seinen stab und fuß,
Der nirgend hat sein bleiben.

3 Doch hilfst du, daß ich immerzu
Die noth noch überwinde,
Bist daß ich dort die wahre ruh
Und rechte heimath finde;
Da ist denn müh und sorge aus,
Da bin ich eigentlich zu haus,
Die unruh hat ein ende.

4 An solche ruhstatt denk ich hier
Jetzund bey meinem wallen:
Ich hier, o Herr! mich so regier,
Daß ich dir mög gefallen.
Leit mich allzeit auf rechter bahn,
Und alles, was ich fange an,
Das segne du von oben.

5 Du weißt, o Herr, daß es mein stand
Erfordert auszureisen:
Drum wollest du mit deiner hand
Die wege selbst mir weisen:
Bring mich gesund, dahin ich soll,
Mein werk las mich verrichten wohl,
Und glücklich wieder kommen.

6 Wend unterdeß das unehil ab
Von eminen anverwandten,
Dich ich zu haus gelassen hab,
Und auch von den bekanten:
Laß sie dir, Gott, befohlen seyn,
Hilf, daß ich sie, und all das mein,
In gutem zustand finde.

7 Daneben gib auch dis dabey,
Daß ich behutsam wandel;
Und immerdar vorsichtig sey
In allem, was ich handle:
Durch deines heil'gen Geistes gnad
Gib rechte ziet, verstand und rath,
Zu meinem thun und lassen.

8 Schick her vor mir dein engelein,
Den weg mir zu bereiten;
Laß sie mir stets zur seiten seyn
Und immer mich begleiten.
Nim mich, o Herr, in deinen schutz,
Daß böser leute list und trutz
Mir nimmer können schaden.

9 Nun, Vater! dir ergeb ich mich,
Du kanst stets hülfe senden;
Bewahr und führ mich gnädenlich
Hier, und an allen enden.
Und laß mich bald, wo dirs gefällt,
Nach dieser unruh in der welt,
Bey dir dort ruh erlangen.



Source: Erbauliche Lieder-Sammlung: zum gottestdienstlichen Gebrauch in den Vereinigten Evangelische-Lutherischen Gemeinen in Pennsylvanien und den benachbarten Staaten (Die Achte verm. ... Aufl.) #686

Author: Benjamin Schmolck

Schmolck, Benjamin, son of Martin Schmolck, or Schmolcke, Lutheran pastor at Brauchitschdorf (now Chrόstnik) near Liegnitz in Silesia (now Poland) was born at Brauchitschdorf, Dec. 21, 1672. He entered the Gymnasium at Lauban in 1688, and spent five years there. After his return home he preached for his father a sermon which so struck the patron of the living that he made Benjamin an allowance for three years to enable him to study theology. He matriculated, at Michaelmas, 1693, at the University of Leipzig, where he came under the influence of J. Olearius, J. B. Carpzov, and others, and throughout his life retained the character of their teaching, viz. a warm and living practical Christianity, but Churchly in tone and not Pietistic. In th… Go to person page >

Text Information

First Line: O Gott, im Namen Jesu Christ reiss ich nun meine strassen
Author: Benjamin Schmolck

Timeline

Instances

Instances (1 - 8 of 8)

Davidisches Psalter-Spiel der Kinder Zions #d719

TextPage Scan

Erbauliche Lieder-Sammlung #686

Page Scan

Gesangbuch der Evangelischen Brüdergemeinen in Nord Amerika (Neue vermehrte Aufl.) #708

Gesangbuch zum Gebrauch der Evangelischen Bruedergemeinen #d412

Neu-vermehrtes und vollstaendiges Evangelisch-Reformirtes Gesang-Buch ... Gebrauch derer deutschen Gemeinden ... mit einem Anhang #d429

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements


It looks like you are using an ad-blocker. Ad revenue helps keep us running. Please consider white-listing Hymnary.org or subscribing to eliminate ads entirely and help support Hymnary.org.