Celebrate 10 years of Hymnary.org!

It's Hymnary's 10th birthday this month and to celebrate, we're giving the gifts! Want a free FlexScore? Look for the "Claim Free FlexScore" button on any public domain FlexScore page and enjoy a complimentary FlexScore on us.

O Mensch gedenke dran

O Mensch gedenke dran

Published in 2 hymnals

Full Text

1 O Mensch gedenke dran,
was Christus hat gethan,
der williglich gelitten,
das man sein Fleisch beschnitten,
als der sich untergeben
nach dem Gesetz au leben.

2 Gott als das höchste Gut
vergießt sein eigen Blut:
der welcher frei von Sünden,
läßt sich gehorsam finden,
zu thun wie alle Kinder,
die man gebiert als Sünder.

3 Schau das Exempel an,
o Mensch! und lerne dran,
das du dich zu beschneiden,
von Sünden abzuscheiden
und deine Lust zu zähmen
viel minder solltest schämen.

4 Mehr als dir selbst bewußt,
steckst du voll böser Lust
von Anfang bis zu Ende:
die Augen, Füß und Hände,
ja lle deine Glieder,
thun das was Gott zuwider.

5 Drum denke stets dahin,
wie du dein Herz und Sinn
auch also mögst beschneiden,
das Unrecht zu vermeiden
und deinen bösen Willen
durch Reu und Leid zu stillen.

6 O, der Du Jesus heißt!
schaff, das Dein guter Geist
zu allen guten Werken
uns möge kräftig stärken,
damit wir der Beschwerden
der Sünden-Schuld los werden.


Source: Evangelisch-Lutherisches Gesang-Buch: worin die gebräuchlichsten alten Kirchen-Lieder Dr. M.Lutheri und anderer reinen lehrer und zeugen Gottes, zur Befoederung der wahren ... (2. verm. Aus.) #60

Text Information

First Line: O Mensch gedenke dran
Source: Adam Steinmetz Gesangbuch
Language: German
Copyright: Public Domain
Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements