Wiederbringer des Verlornen

Wiederbringer des Verlornen

Published in 1 hymnal

Representative Text

1 Wiederbringer des Verlornen!
höre doch was von dir heischt,
als dem Haupt der Erstgebornen,
mein ganz nackend armer Geist;
er möcht gern im Licht-Leib stehen,
und ins Paradies eingehen:
Drum so trüne aus und blüh,
o du Wurzel Isai!
schaff in mir das neue Wesen,
das mir ist zum Heil erlesen.
Laß dich, neuer Gott-Mensch! sehen,
und das alte ganz vergehen.

2 Werde sichtbar meinem Herzen,
mein erwünschtes Paradies!
des ich warte mit viel Schmerzen,
biß ich deiner Lust genieß.
Ach, wenn kommt doch einst die Stunde,
da du öffnest dich im Grunde,
und das Bild werd wiederbracht,
dazu ich war erst gemacht!
Komm, laß mich nicht länger warten,
wesentlicher Edens-Garten!
in dich will ich seyn geführet,
und in dir clarificiret.

3 Hosianna! Hosianna!
ruft dien theures Eigenthum;
laß mich zum verborg'nen Manna,
o du edle Sarons-Blum,
werd freygebig, Braum des Lebens!
daß ich nicht stets hoff vergebens,
sondern einst genieß der Frucht,
die ich schon lang hab gesucht.
Wohl mir wann ich dich werd' finden,
denn wird alles Leid verschwinden,
Hunger, Tod, und and're Plagen,
sollen mich wohl nicht mehr nagen.

4 Da werd ich mit deinen Freunden,
wandlen wo die Liebe thront;
ad bin sicher ich vor Feinden,
werd der reinen Luft gewohnt.
Ey so schaff die neue Erde,
das von mir gehalten werde,
recht dein Paradies-Gesetz,
und mit lauter Lieb ergetz!
Treufle Himmel, Woken regnet!
das die Erden so gesegnet,
Jauchz, o Seele! spring, mein Leben,
Gott wird bald Erhörung geben.



Source: Die kleine Harfe: gestimmet von unterschiedlichen lieblichen liedern oder lob-gesängen #13

Text Information

First Line: Wiederbringer des Verlornen

Instances

Instances (1 - 1 of 1)
Text

Die kleine Harfe #13

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements


It looks like you are using an ad-blocker. Ad revenue helps keep us running. Please consider white-listing Hymnary.org or subscribing to eliminate ads entirely and help support Hymnary.org.