20. Ein Gesang auf Stephani des Märtyrers Tag, und sonst zu singen.

1 Ach schönster Jesu mein Verlangen!
ach liebster Jesu meine Lust!
wenn werd' ich endlich doch umfangen
mit Freuden Deine süße Brust?
Ach Jesu, laß es bald geschehen,
daß ich Dein Antlitz möge sehen.

2 Sag', was ist doch für Freud' zu schauen
hier in dem Leid-und Jammer-Aelt;
allhier ist nur vergeblich bauen,
weil bald vergeht dies rund der Welt.
Ach Jesus laß es bald geschehen,
daß ich Dein Antlitz möge sehen!

3 Alles, was man auf Erden schauet,
vergeht, wie eine Wiesenblum
und wer auf diese Welt vertrauet,
erlanget schwerlich Gottes Ruhm.
Ach Jesu, laß es bald geschehen,
daß ich Dein Antlitz möge sehen!

4 Nun, Jesu, komm, ach komm bei Zeiten,
lös auf dies leid und Jammerjoch,
führ uns in Deine Himmelsfreuden,
ach, ach, erfreu' cie Seele doch!
Ach Jesu laß es bald geschehen,
daß ich Dein Antlitz möge sehen.

Text Information
First Line: Ach schönster Jesu mein Verlangen
Title: Ein Gesang auf Stephani des Märtyrers Tag, und sonst zu singen.
Language: German
Publication Date: 1848
Topic: Aufs heilige Weihnachts-Fest; Holy Christmas Feast
Notes: Mel. Ach schönster Jesu mein Verlangen
Tune Information
(No tune information)



Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements


It looks like you are using an ad-blocker. Ad revenue helps keep us running. Please consider white-listing Hymnary.org or subscribing to eliminate ads entirely and help support Hymnary.org.