Hymnary Friends,

Please pardon this brief interruption, and please consider a gift today to support the work of Hymnary.org. Here's why.

Each month half a million people visit this website for free access to the most complete database of North American hymnody on the planet. But this project does not come without a cost, and we have limited sources of revenue. Twice a year we hold a fund drive, and these drives are critical to our future.

So if you benefit from Hymnary.org, would you consider a donation today? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do.

Click the Donate button below to be taken to a secure giving site. Or you can make your tax-deductible contribution by sending a check to Hymnary.org at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546.

On behalf of the entire Hymnary.org team, our thanks.
Harry Plantinga

287. Gott, der du heilig bist

1 Gott, der du heilig bist,
Wer soll'n auch heilig leben,
Und unsre leiber dir
Zum opfer ganz ergeben,
Das da leabendig ist:
Ach! wie hat böse lust
Doch unser herz befleckt
Mit vielen sünden-wust!

2 Vor deinem richter-stuhl
Kan ja kein mensch bestehen.
West du die fleischlichen
Begierden willst ansehen,
Zusamt der eitelkeit
Die unser herz ansicht;
ein greuel sind wir herr,
Vor deinem angesicht.

3 Drum hilf uns böse lust,
Durch deines Geistes stärke,
Bezwingen, und mit ernst
stets fleihen fleisches werke;
Damit der glaub und geist
Behalten sieg und macht,
Und dein hochheil'ger will
Von uns hier werd vollbracht.

4 Verbinde du dich selbst
Mit unserm geist und seelen,
Daß wir des schmalen wegs
Zum leben nicht versehlen:
Nim weg, was unrein ist
Und wider dein zebot!
Damit nichts sündliches
Uns stürze in den tod.

5 Ach! laß dein Gottes-bild
In uns von neuem prangen;
Zu dir nur und dem Lamm
Steh unser ganz verlangen:
Befreye unsern geist
Von schnöder luste pein,
Und laß uns göttlicher
Natur theilhaltig seyn.

6 Nim uns zum tempel ein,
O Herr, nach leib und seele
Ach! heilg' uns durch und durch,
Und dich mit uns vermähle
In Christo, unserm Herrn,
Dem keuschen Jungraun-sohn,
Den nur ein reines herz
Wird schaun in seiner kron.

Text Information
First Line: Gott, der du heilig bist
Language: German
Publication Date: 1826
Topic: Vom Christlichen Leben and Wandel; Christian Life and Change
Notes: Mel. O Gott, du frommer.
Tune Information
(No tune information)



Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements