Eine Sammlung von Psalmen, Lobgesaengen, und Geistlichen Liedern, zum Gebrauch fuer den Gottesdienst der Brueder. 3rd ed.

Publisher: Brethren's Publishing Co., Elgin, Ill., 1903
Denomination: Church of the Brethren, Dunkers
#TextTuneText InfoTune InfoTextScorePage ScanAudio
ad198Mein Leben ist ein Pilgrimstand [Pilgerstand], Ich reise nach
ad199Meine Lebenszeit verstreicht, stuendlich eil ich
ad200Meine Sorgen, Amgst und Plagen
ad201Meinen Jesum lass ich nicht, weil er sich
ad202Mensch, sag an was ist dein Leben
ad203Merk', Seele, wohl, dies Gnadenwort
ad204Mir ist Erbarmung widerfahren
ad205Mir nach, spricht Christus, unser Held
ad206Moechten's Christen recht erw'gen
ad207Moechtens doch die Menschen sehen
ad208Morgen soll es besser werden
ad209Nach einer Pruefung kurzer Tage Erwartet uns
ad210Nach meiner Seelen Seligkeit Lass, herr, mich eif
ad211Netze kein Aug' wann dein Freund ist erblasst
ad212N'her, mein Gott, zu Dir, N'her zu Dir
ad213Nicht um ein Reichtum, nicht um Ehre bitt' ich, bester Vater dich
ad214Nun bricht der huetten haus entzwey
ad215Nun bringen Wir den Leib zur Ruh und Decken
ad216Nun danket Alle Gott mit Herzen
ad217Nun gottlob es ist vollbracht
ad218Nun gute nacht, ihr liebsten mein
ad219Nun kommt, ihr frommen seelen
ad220Nun, liebe brueder, scheiden wir
ad221Nun lieg ich sel'ges kindelein, und ruh' in meinem
ad222Nun lobet Alle Gottes Sohn
ad223Nun lobet und ehret Gott vater, und sohn
ad224Nun muss ich euch verlassen
ad225Nun scheiden wir, ihr herzens-freund
ad226Nun sich der Tag geendet hat
ad227Nun sich die nacht geendet hat
ad228Nun, so bleibt es fest dabei
ad229O Christenmensch, erbarme dich
ad230O du Geist der Herrlichkeit, Geist der Kraft
ad231O Ewigkeit, du Donnerwort, O Schwert, das durch die Steele bohrt
ad232O Friedensfuerst aus Davids Stamm
ad233O Gott des Himmels und der Erden
ad234O Gott, von dem wir alles haben
ad235O heiland in dem meine seele sich freut bei dem ich im leiden such' ruh
ad236O heilger Geist kehr bei [bey] uns ein
ad237O herr dein heilig wort uns lehrt
ad238O herr versammelt sind wir hier
ad239O ihr jung und alten Leut'
ad240O Jerusalem, du Schoene, da [wo] man Gott best'ndig
ad241O Jesu Christ, mein's Lebens Licht
ad242O Jesu, meine Freud, mein Trost
ad243O Jesu, meines Lebens licht nun ist die Nacht
ad244O Jesu, suess, wer dein gedenkt
ad245O land der Ruh, nach dir ich Seufz
ad246O liebster Herr, ich armes Kind
ad247O Mensch, wie ist dein Herz bestellt
ad248O milder Heiland, Jesu Christ, Der Du die Quell des Lebens bist
ad249O suesser Gott, du selig's Gut
ad250O Weisheit, aller Himmel Zier Komm vin dein'm
ad251O wie selig sind die Seelen
ad252O wie so selig schl'fest du
ad253Pflichtm'ssig gelebt, an Gott fest geklebt
ad254Pr'chtig kommt der Herr, mein Koenig
ad255Reine Flammen, brennt zusammen
ad256Ringe recht, wenn Gottes Gnade dich nun ziehet
ad257Rosen welken und verschwinden
ad258Ruft laute ihr w'chter
ad259Salb uns mit deiner Liebe
ad260Schaff' in mir, Gott, zu deinem Dienst ein Herz
ad261Schaffet, schaffet, Menschen-Kinder, schaffet eure
ad262Schau', grosser Gott der Herrlichkeit
ad263Schenke, Herr, mir Kraft und Gnade
ad264Schicket euch, ihr lieben G'ste
ad265Schon lang hoert' ich ein Stimm in mir
ad266Schreib alles, was man heut gelehrt
ad267Schwing' dich auf zu deinem Gott
ad268Seele, Jesus ruft dir zu
ad269Seele, was ermuedst du dich
ad270Seelenweide, meine Freude, Jesu
ad271Segne deiner Knechte Lehren
ad272Sei getreu bis in [an] den Tod, Seele, lass dich
ad273Sei Lob und Ehr' dem hoechsten Gut
ad274Selig sind die geistlich Armen
ad275Setze dich, mein Geist, ein wenig
ad276Sie ist nicht mehr, die treue Seele
ad277Sie starb ach starb mir viel zu frueh
ad278Sieh', ein weites Todtenfeld
ad279Sieh, hier bin ich Ehren-koenig
ad280Sieh', wie lieblich unds wie fein ists
ad281So fliehen unsre Tage hin
ad282So geh' denn ein zu Gottes Ruh
ad283So gehe nun in deine Gruft
ad284So jemand spricht, ich liebe Gott
ad285So wirst du, liebes, holdes Kind
ad286Sorgen, Furcht und manche Plagen
ad287Sorgloser Suender du, Ich bitt' dich komm
ad288Spar deine Busse nicht von einem Jahr zum andern
ad289Steh, armes Kind, wo eilst [willst] du hin
ad290Stimmt unserm Gott ein Loblied an Mit freudigem Gemuethe
ad291Suender, lernt die Ordnung fassen
ad292Tut mir auf die schoene Pforte
ad293Ueb' immer Treu' und Redlichkeit
ad294Uns're zeit ist kutz und bundig die wir noch auf erden sein
ad295Unter Jesu kreuze stehn und in seine wunden sehn
ad296Vielleicht ist dies das letzte Mal
ad297Von Gott will ich nicht lassen

[This hymnal is not yet complete - may be missing texts or tunes]
Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements


It looks like you are using an ad-blocker. Ad revenue helps keep us running. Please consider white-listing Hymnary.org or subscribing to eliminate ads entirely and help support Hymnary.org.