Hymnary Friends,

Please pardon this brief interruption, and please consider a gift today to support the work of Hymnary.org. Here's why.

Each month half a million people visit this website for free access to the most complete database of North American hymnody on the planet. But this project does not come without a cost, and we have limited sources of revenue. Twice a year we hold a fund drive, and these drives are critical to our future.

So if you benefit from Hymnary.org, would you consider a donation today? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do.

Click the Donate button below to be taken to a secure giving site. Or you can make your tax-deductible contribution by sending a check to Hymnary.org at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546.

On behalf of the entire Hymnary.org team, our thanks.
Harry Plantinga

Gesangbuch in welchem ein Sammlung geistreicher Lieder befindlich

Published: 1880
Place of Publication: Elkhart, Ind.
Denomination: Old Colony Mennonite Church
#TextTuneText InfoTune InfoTextScorePage ScanAudio
d1Abermald ist eins dahin
d2Ach bleib' mit deiner Gnade, Bei uns, Herr Jesu
d3Ach, ein Wort von grosser treue, Das theu'r und
d4Ach, es will mir nicht gelingen
d5Ach Gott, ist noch Dein Geist bei mir
d6Ach Gott, thu' Dich erbarmen, durch Christum
d7Ach Gott, wie schrecklich ist Dein Grimm, wenn
d8Ach, Herr, wie schwer ist doch Dein Weg
d9Ach, hoechster Gott, verleihew mir
d10Ach, Jesu, dessen Treu im Himmel und auf Erden
d11Ach komm, Du suesser Herzens-Gast
d12Ach, lasst uns doch aufmerksam sein
d13Ach lieber Herr, Du grosser Gott
d14Ach, lieber Mensch, erkenne recht
d15Ach, mein Jesu, sieh ich trete
d16Ach, suesses Wort fuer arme Suender
d17Ach, treuer Gott, barmerzig's Herz, des Guete
d18Ach treuer Gott, wie noethig ist, dass wir jetzund
d19Ach, unselig ist zu nennen
d20Ach, was erblick ich? Gnade, Gnade
d21Ach, was fuehl' ich fuer Traurigkeit
d22Ach, was mach ich in den St'dten
d23Ach! was sind wir ohne Jesum? Duerftig
d24Ach, wer doch bald hinueber w'r'
d25Ach, wie betruebt sind fromme Seelen
d26Ach, wie erschrickt die boese Welt
d27Ach, wie lebt die Welt in Freuden
d28Ach, wie will es endlich werden
d29Ach, willst du nicht aufstehen
d30Ach, wundergrosser Siegesheld, Du
d31Ade, du suesse Welt! ich schwing ins Himmelszelt
d32Alle Menschen muessen sterben
d33Alle Welt, was lebt und webet
d34Allein auf Christi Himmelfahrt
d35Allein Gott in der Hoeh sei Ehr, und Dank fuer seine Gnade
d36Allein, und doch nicht ganz alleine
d37Allein zu dir, Herr Jesu Christ, mein' Hoffnung
d38Allen Menschen und auch mir
d39Alles eilt zur Ewigkeit und macht
d40Allweiser Schoepfer, deine Hand
d41Als am Kreuz mein Jesus hinge
d42Als bei Gott war enfuellt die Zeit
d43Als Lot und Abraham schieden
d44Also hat Gott die Welt geliebt, das merke, wer es hoeret
d45Angenehme Taube, Die der V'ter glaube
d46Auf, auf, ihr Reichsgenossen
d47Auf, auf, mein Geist, betrachte
d48Auf, auf, mein Geist ermuntre dich, die Nacht
d49Auf, auf, mein Geist, zu loben, auf, auf, und werd
d50Auf, auf, mein Geist, zu loben den, der heisst Zebaoth
d51Auf, auf, mein Herz, und du mein ganzer Sinn
d52Auf, auf, mein hocherfreuter Sinn
d53Auf, Christen Mensch, auf, auf, zum Streit
d54Auf den Nebel folgt die Sonn
d55Auf, ermuntert euch ihr Christen
d56Auf, ermunt're dich mein Sinn
d57Auf, erwecket euch zum Glauben
d58Auf, freuet euch von herzens-grund
d59Auf, hinauf zu deiner Freude
d60Auf, ihr Christen, Christi Glieder
d61Auf, ihr Streiter, durchgedrungen
d62Auf, meine Sell', und dank' dem Herren
d63Auf, Schicke dich, recht feierlich des Heilands
d64Auf Seele, auf, und s'ume nicht
d65Auf Zion, auf, auf, Tochter, saume nicht
d66Auf, Zion, auf, umguerte deine Lenden
d67August schreib aus, die ganze Welt
d68Aur, Christenvolk, zum Streit hinan
d69Aus tiefer Not ruf ich zu dir
d70Aus tiefer Not schrei ich zu dir
d71Aus tiefer Noth und grosser Bangigkeit
d72Barmherziger, getreuer Gott
d73Bedenk', O Mensch, wie Gottes Kind gelitten hat fuer
d74Bedenke, Mensch! das Ende, bedenke deinen Tod
d75Befiehl dem Herren deine Wege, Und mache dich
d76Befiehl du deine Wege, und wass dein Herze kr'nkt
d77Beglueckt ist, der auf seinen Wegen
d78Bestell' dein Haus, denn du musst sterben
d79Bis hieher hat uns [mich] Gott gebracht
d80Bittet, so wird euch gegeben, was nur euer Herz begehrt
d81Blicke meine Seele an
d82Brich durch, mein angefocht'nes Herz
d83Bringt her dem Herren Lob und Ehr
d84Christ lag in Todesbanden
d85Christe, wahres Seelen-Licht, deiner Christen
d86Christum ueber alles lieben, Uebertrifft
d87Christus, der Herr sprach offenbar und fragte
d88Christus, der ist mein Leben, Sterben ist mein
d89Christus, der uns selig macht, kein
d90Da Christus auferstanden, hat er den Juengern
d91Dancket dem Herren denn er ist sehr freundlich
d92Dankt dem Herrn, ihr Gottesknechte
d93Das alte Jahr vergangen ist, Wir danken dir
d94Das edle Kreuz macht ja recht edle Christen
d95Das End, wie auch die Ewigkeit, recht zu bedenken
d96Das Lamm hat Gottes Zorn gestillt
d97Das Scheiden und Vereinen hat beides seine Zeit
d98Das walte Gott, der mich aus lauter Gnaden
d99Dein Wort, o Hoechster, ist vollkommen
d100Dem Herren danket allezeit

[This hymnal is not yet complete - may be missing texts or tunes]
Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements