Hymnary Friends,

Please pardon this brief interruption, and please consider a gift today to support the work of Hymnary.org. Here's why.

Each month half a million people visit this website for free access to the most complete database of North American hymnody on the planet. But this project does not come without a cost, and we have limited sources of revenue. Twice a year we hold a fund drive, and these drives are critical to our future.

So if you benefit from Hymnary.org, would you consider a donation today? Even small amounts help, and they also let us know you're behind us and support what we do.

Click the Donate button below to be taken to a secure giving site. Or you can make your tax-deductible contribution by sending a check to Hymnary.org at 3201 Burton SE, Grand Rapids, MI 49546.

On behalf of the entire Hymnary.org team, our thanks.
Harry Plantinga

O herr dein seligmachend wort

O herr dein seligmachend wort

Author: Justus Gesenius
Published in 5 hymnals

Representative Text

1. O Herr! dein seligmachend wort
Ist lang' verdunkelt bleiben,
Da sie fast nichts an allem ort
Als menschen satzung trieben,
Des glaubens kraft ward nicht gedacht,
Wie man die fest soll trauen,
Und alles andern ungeacht't,
Allein auf Christum bauen.

2. Die heil'gen wurden immerdar
Zur fürbitt' hergezählet,
Und endlich überdies noch gar
Zu helfen auserwählet;
Da du doch, Gott, der helfer bist
Im himmel und auf erden,
Der nur im namen Jesu Christ
Will angerufen werden.

3. Im nachtmahl Christi leib und blut
Ist eingesetzt zu geben,
Mit brod und wein,kömmt uns zu gut,
Stärkt uns zum ew'gen leben;
Ein opfer ward's hernach genennt,
Die hostie sie umtragen,
Das heil'ge blut im sacrament
Dein laien sie versagen.

4. Die werke, die man da befahl,
Hat eigen witz erfunden,
Der aberglaub' ward allzumal
Auf's strengste eingebunden;
Was aber du geboten hast,
Das war nicht noth zu wissen,
Wenn man nur sonst die menschenlast
Zu tragen war beflissen.

5. Dies zu erlangen ist die list
Vornemlich die gewesen:
Die schrift, die doch die richtschnur ist,
Hat man nicht dürfen lesen;
So waren denn die meisten leut'
Gar leichtlich zu betrügen,
Sie wußten nicht den unterscheid
Der wahrheit und der lügen.

6. Drauf hat man viel nach eignem sinn
Zum gottesdienst erdichtet,
Denselben auch blos auf gewinn
Und gleißnerei gerichtet.
Das göttlich' wort verborgen lag,
Man konnt' es selten hören,
Der menschentand mußt' alle tag'
Mit haufen sich vermehren.

7. Und wenn man gleich das schwere joch
Hatt' lange zeit getragen,
So bleib man doch in zweifel noch,
Und konnte keiner sagen,
Ob er damit hätt' g'nug gethan,
Den himmel zu erwerben,
Und wenn die letzte noth trat an,
Mußt' er im zweifel sterben.

8. Dir, Herr, sei ewig preis und ehr',
Daß wir zur wahrheit kommen,
Und daß du hast durch reine lehr'
Die blindheit weggenommen.
Wir wissen, wer auf Christum traut,
Dem wird das ew'ge leben:
Wenn er im glauben den anschaut,
Ist ihm die sünd' vergeben.

9. Er thut drauf durch des Höchsten gnad',
Und dessen Geistes stärke,
Was Gott zu thun befohlen hat,
Als rechte gute werke.
Daß er im fried', geduld und freud',
In keuschheit, demuth, liebe,
Güt', sanftmuth und bescheidenheit,
Ohn' heuchelei sich übe.

10. So viel sagt uns des Herren mund,
Dabei wir müssen bleiben,
Wir lassen uns von diesem grund
Auch keinen engel treiben;
Und wird von uns die große güt',
Die Gott uns hat erwiesen,
All'zeit mit dankbarem gemüth'
Erkannt und hochgepriesen.

11. O Herr! in gnaden doch bekehr',
Die noch im irrweg gehen,
Und denen mächtig steu'r und wehr,
Die dir, GOtt, widerstehen.
Laß niemand zu, daß er dein wort
Und seinen lauf kann hindern,
Erhalt' es lauter fort und fort,
Nach, auch unsern kindern.

Source: Kirchen-Gesangbuch: für Evangelisch-Lutherische Gemeinden #160

Author: Justus Gesenius

Gesenius, Justus, D.D., son of Joachim Gesenius, pastor at Esbeck, near Lauenstein, Hannover; was born at Esbeck, July 6, 1601. He studied at the Universities of Helmstedt and Jena, graduating M.A at Jena in 1628. In 1629 he became pastor of St. Magnus's Church, Brunswick; in 1636 court chaplain and preacher at the Cathedral in Hildesheim; and in 1642 chief court preacher, consistorialrath, and general superintendent at Hannover. He died at Hannover, Sept. 18, 1673 (Koch, iii 230-237; Allgemeine Deutsche Biographie, ix. 87-88; Bode, p. 76, &c). Gesenius was an accomplished and influential theologian, a famous preacher, and distinguished himself by his efforts to further the catechetical instruction of the children of his district. Along w… Go to person page >

Text Information

First Line: O herr dein seligmachend wort
Author: Justus Gesenius

Timeline

Instances

Instances (1 - 5 of 5)
Page Scan

Deutsches Gesangbuch #754

Page Scan

Kirchen-Gesangbuch für Evang.-Lutherische Gemeinden #160

TextPage Scan

Kirchen-Gesangbuch #160

Kirchenbuch der Ev.- Luth.-Christus Gemeinde, in New York #d643

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements