Seele, sei zufrieden!

Seele, sei zufrieden!

Author: Benjamin Schmolck
Published in 13 hymnals

Representative Text

1 Seele, sei zufrieden!
was dir Gott beschieden,
das ist Alles gut;
trieb aus deinem Herzen
Ungeduld und Schmerzen,
fasse frischen Muth.
Ist die Noth dein täglich Brod:
mußt du weinen mehr als lachen:
Gott wird's doch wohl machen.

2 Bringt der Feinde Menge
Alles ins Gedränge,
was die Wahrheit liebt;
will man deine glauben
aus dem Herzen rauben:
sei nur unbetrübt.
Stellt man dir viel Elend für,
drohet dir des Feindes Nachen:
Gott wird's doch wohl machen.

3 Schaut der Himmel trübe
und der Menschen Liebe
stirbet ganz dahin;
kommt das Ungelücke
fast all Augenblicke
und quält deinen Sinn:
nur Geduld! des Himmels Huld
sieht auf alle deine Sachen:
Gott wird's doch wohl machen.

4 Ungeduld und Grämen
kann das Leid nicht nehmen,
macht nur größern Schmerz.
Wer sich widersetzet,
wir nur mehr verletzet,
drum Geduld, mein herz!
wirf, mein Sinn! dir Sorgen hin;
drücket gleich die Last den Schwachen:
Gott wird's doch wohl machen.
und quält deinen Sinn:

5 Wer ein Christ will heißen,
muß sich auch befleißen,
Alles auszustehn;
mag auch Alles wittern,
Erd und Himmel zittern,
ja, zu Grunde gehn:
der steht fest, den Gott nicht läßt;
drum laß alle Wetter krachen:
Gott wird's doch wohl machen.

6 Auf den Wasserwogen
folgt ein Regenbogen,
und die sonne blickt:
so muß auf das Weinen
lauter Freude scheinen,
die das Herz erquickt.
Laß es sein, wenn Angst und Pein
mit dir schlafen, mit dir wachen:
Gott wird's doch wohl machen.

7 Kronen sollen tragen,
die des Kreuzes Plagen
in Geduld besiegt,
fröhlich ausgehalten
und Gott lassen walten;
das macht recht vergnügt:
drum nimm dir, o Seele! für,
alles Unglück zu verlachen:
Gott wird's doch wohl machen.

8 Nun so soll's verbleiden:
ich willmich verschreiben,
Gott getreu zu sein:
beides, Tod und Leben,
bleibet ihm ergeben,
ich bin sein, er mein:
denn mein Ziel ist: wie Gott will;
drum sag ich in allen Sachen:
Gott wird's doch wohl machen.



Source: Evang.-Lutherisches Gesangbuch #513

Author: Benjamin Schmolck

Schmolck, Benjamin, son of Martin Schmolck, or Schmolcke, Lutheran pastor at Brauchitschdorf (now Chrόstnik) near Liegnitz in Silesia (now Poland) was born at Brauchitschdorf, Dec. 21, 1672. He entered the Gymnasium at Lauban in 1688, and spent five years there. After his return home he preached for his father a sermon which so struck the patron of the living that he made Benjamin an allowance for three years to enable him to study theology. He matriculated, at Michaelmas, 1693, at the University of Leipzig, where he came under the influence of J. Olearius, J. B. Carpzov, and others, and throughout his life retained the character of their teaching, viz. a warm and living practical Christianity, but Churchly in tone and not Pietistic. In th… Go to person page >

Text Information

First Line: Seele, sei zufrieden!
Author: Benjamin Schmolck
Language: German
Copyright: Public Domain

Timeline

Instances

Instances (1 - 13 of 13)

Ausgewaehlte Psalmen und Lieder fuer kirchlichen und haeuslichen Gebrauch #d306

Page Scan

Die Psalmen Davids #408

TextPage Scan

Evang.-Lutherisches Gesangbuch #513

Page Scan

Evangelisches Gesangbuch #362

Page Scan

Gesangbuch der Evangelischen Kirche #460

Gesangbuch zum Gottesdienstlichen und Haeuslichen Gebrauch in Mennoniten Gemeinden. 1. Aufl. #d450

Kirchenbuch der Ev.- Luth.-Christus Gemeinde, in New York #d712

Sammlung auserlesener geistlicher Lieder ... Zweite. vermehrts und verbesserte Aufl. #ad29

Suggestions or corrections? Contact us



Advertisements


It looks like you are using an ad-blocker. Ad revenue helps keep us running. Please consider white-listing Hymnary.org or subscribing to eliminate ads entirely and help support Hymnary.org.